Schließen

Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen

Wenn deine Klassenkameraden bereits Mitte des Monats jammern, dass ihr Taschengeld alle ist, kannst du dich noch über einen prall gefüllten Geldbeutel freuen. Du hast es einfach drauf, mit deinen dir zur Verfügung stehenden Mitteln das Beste für dich und deine Bedürfnisse rauszuholen. Du liebst es, dich zu stylen und fühlst dich in Businesskleidung schon immer am wohlsten – dann ist die Versicherungs- und Finanzbranche genau das Richtige für dich. Als Kaufmann oder Kauffrau für Versicherungen und Finanzen berätst und betreust du Privatkunden und Unternehmen zu allen Fragen rund um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge, Immobilienfinanzierung und Versicherungen wie Haftpflicht oder Lebensversicherung. Egal, ob du dich später für die Fachrichtung Finanzberatung oder Versicherung entscheidest – deine Kunden verlassen sich auf dich und deine Expertise.

Eckdaten zur Ausbildung

Art der Ausbildung: Dual

Dauer: 3 Jahre

Schulabschluss: Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgegeben. Bewerbungen von Auszubildenden mit Hochschulreife haben die besten Chancen, von einem Betrieb angenommen zu werden.

Arbeitszeit: Du arbeitest werktags mit geregelten Arbeitszeiten.

Gehalt (Stand: 01.08.2018):

  • 1. Jahr: 950 Euro
  • 2. Jahr: 1.025 Euro
  • 3. Jahr: 1.109 Euro

Gesundheits-Check: Pro

Gesundheits-Check: Kontra

  • Die Tätigkeit bietet eine Mischung aus Bildschirmarbeit und direktem Kundenkontakt.
  • Du wechselst zwischen stehender und sitzender Tätigkeit.
  • Bei plötzlichen Schadensmeldungen kann körperlicher und seelischer Stress entstehen, zum Beispiel durch Zeitdruck oder die Schilderung eines Unfallherganges.
  • Im Innendienst kann es passieren, dass du deine Augen stark beanspruchst, weil du vor dem Bildschirm sitzt oder klein gedruckte Gesetzestexte wälzt.

Ausbildungsinhalte

Als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen liegt dein Hauptaugenmerk darauf, für deine Kunden die besten finanziellen Lösungen zu finden und umzusetzen. Du lernst, wie du Privatkunden berätst, ihnen auf sie zugeschnittene Versicherungsprodukte vorstellst und ihnen damit einen monetären Vorteil verschaffst. Ebenso können große Firmen oder Unternehmungen zu deinen Kunden zählen. In deiner Ausbildung wirst du darin geschult, Fakten zu sichten, zu analysieren und zu bewerten, um kundengerechte Lösungsvorschläge entwickeln zu können. Das Rechnungswesen nimmt dabei einen wichtigen Teil der Ausbildung ein, ebenso das Wissen über Rechtsgrundlagen, Schadenverhütung und Strategieentwicklung. Du erfährst alles zu Anlagemöglichkeiten, Vorsorge und Versicherungen – und bewertest die jeweiligen Finanzsituationen nach Chancen und Risiken. Während der Ausbildung lernst du die beiden Fachrichtungen Versicherungen und Finanzberatung kennen, bevor du dich im dritten Lehrjahr auf einen der Bereiche spezialisierst.

Für alle, die es genau wissen möchten: detaillierte Ausbildungsinhalte Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen (PDF)

Bist du fit für den Job?

Deine Aufgabe: Setze Prioritäten!

Lass dir von deinen Freunden oder Geschwistern berichten, wie sie mit ihrem monatlichen  Taschengeld zurechtkommen. Überleg dir Strategien, wie diese Personen noch besser mit ihrem Budget umgehen könnten, um vielleicht noch ein neues Shirt oder Fußballschuhe damit zu bezahlen. Schau dir dabei genau an, wofür die Leute ihr Geld ausgeben, richte eine Prioritätsliste ein – was ist das Wichtigste für genau diese Person und welche Gelder könnten an anderer Stelle besser eingesetzt werden? Welche Tipps zum Sparen könntest du geben?

Quelle: Alle Informationen in den Berufsbeschreibungen basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von Region und Arbeitgeber – von den genannten Angaben abweichen.