Schließen

Augenoptiker/in

Du bist handwerklich geschickt und selbst filigrane Arbeiten fallen dir leicht? Aber ganz besonders zeichnet dich dein Gespür für Trends aus? Bei der Shoppingtour mit Freunden bist du der Stilberater mit dem Händchen für Accessoires? Dann mach doch aus deinen Talenten Zukunft – mit einer Ausbildung zum Augenoptiker/zur Augenoptikerin. Du lernst dann in 3 Lehrjahren einen vielseitigen Beruf: Du bist Typberater, Handwerker, Kaufmann und Dekorateur in einer Person und arbeitest mit Menschen und Computern, kreativ und organisiert.

Eckdaten zur Ausbildung

Art der Ausbildung: Dual

Dauer: 3 Jahre

Schulabschluss: Mit einem mittleren Bildungsabschluss oder einer höheren Qualifikation hast du eine Chance auf einen Ausbildungsplatz zum Augenoptiker.

Arbeitszeit: Werktags, Wochenendarbeit ist möglich. Du profitierst in diesem Beruf von geregelten Arbeitszeiten, die dir eine gute Work-Life-Balance ermöglichen.

Gehalt:

  • 1. Jahr: 325–600 Euro
  • 2. Jahr: 480–700 Euro
  • 3. Jahr: 585–850 Euro

Gesundheits-Check Pro

Gesundheits-Check Kontra

  • Kaum körperliche Belastungen.
  • Bei möglichen Augenerkrankungen oder Fehlsichtigkeit
    bist du immer bestens aufgehoben.
  • Du verbringst sehr viel Zeit in geschlossenen Räumen. 
  • Du stehst oder sitzt die meiste Zeit – einseitige Bewegung
    braucht einen Ausgleich.

Ausbildungsinhalte

Kundenberatung in Bezug auf die Fehlsichtigkeit und in Stilfragen. Sehhilfen anfertigen, bearbeiten und anpassen. Gläser bearbeiten und einsetzen. Sehtests durchführen. Sehhilfen verkaufen. Reparaturen. Kostenkalkulationen, Buchhaltung und andere kaufmännische Arbeiten.

Für alle, die es genau wissen möchten: detaillierte Ausbildungsinhalte Augenoptiker/in (PDF)

 

Bist du fit für den Job?

Deine Aufgabe: Schul deinen Blick für Brillenfassungen! Üb dein Beratungsgeschick!

Als Augenoptiker bist du in vielen Situationen Stilberater der Kunden. Das will gelernt sein: Ob Freundeskreis oder Familie – häng dich dran beim (Sonnen-)Brillenkauf und sei die beste Shoppingbegleitung. Wähl ganz unterschiedliche Modelle aus und berate dann beim Kauf eines perfekt passenden Modells. Wichtig: Geh einfühlsam mit den Wünschen deines "Kunden" um und finde eine Brille, die derjenige gerne tragen wird. Nach einigen Einkaufsbummeleien bist du schon auf dem Weg zum Stylingexperten für Brillen.

Quelle: Alle Informationen in den Berufsbeschreibungen basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von Region und Arbeitgeber – von den genannten Angaben abweichen.