Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Auf die richtige Technik kommt es an! Als Fachkraft für Veranstaltungstechnik wirfst du einen Blick hinter die Kulissen von kleinen und großen Events. Du entwickelst technische Konzepte und sorgst für einen reibungslosen Ablauf. Und das Gute daran: In diesem Beruf bist du vielseitig einsetzbar – neben Konzerten arbeitest du z. B. auf Messen, Betriebsfeiern oder im Theater. Du siehst, der Beruf bietet viel Abwechslung!

Eckdaten zur Ausbildung

Art der Ausbildung: Dual

Dauer: 3 Jahre

Schulabschluss: Es gibt keinen vorgeschriebenen Abschluss.

Arbeitszeit: Veranstaltungen gibt es das ganze Jahr über – auch bzw. gerade an Wochenenden. Deshalb können deine Arbeitszeiten sehr unterschiedlich sein. Da du teilweise auch nachts arbeiten musst, stellen manche Unternehmen nur Azubis ab 18 Jahren ein.

Gehalt:

  • 1. Jahr: 531 Euro
  • 2. Jahr: 619 Euro
  • 3. Jahr: 707 Euro

Gesundheits-Check: Pro

Gesundheits-Check: Kontra

  • Du bist viel in Bewegung.
  • Du hast viel Kontakt mit anderen Menschen.
  • Du musst schwere Lasten tragen.
  • Höheres Verletzungsrisiko.
  • Bei den Veranstaltungen kann es ggf. lauter zugehen – Gehörschutz ist also Pflicht.

Ausbildungsinhalte

Entwicklung technischer Konzepte rund um die Veranstaltung, Planen und Betreuen des technischen Ablaufs, Aufbau und Betrieb von technischen Anlagen (z. B. Mischpult oder Nebelmaschine), Beurteilen der Infrastruktur und Sicherheit von Veranstaltungsstätten, Umsetzen von Maßnahmen zur Sicherheit und zum Umwelt- und Gesundheitsschutz

Für alle, die es genau wissen möchten: detaillierte Ausbildungsinhalte Fachkraft für Veranstaltungstechnik (PDF)

  • Pro Jahr starten rund 1.100 Azubis diesen Ausbildungsgang, davon knapp 10 % Frauen.
  • Den Ausbildungsberuf gibt es erst seit 1998.
  • Auf dem Weg zum Meister in Veranstaltungstechnik.
  • Beste Fachkraft für die Partyplanung deiner Freunde.

Dos:

  • Anpacken können.

  • Leger, aber gepflegt auftreten.

Dont's:

  • Dich als Matheniete outen.
  • Sehr schüchtern sein.
  • Keine Reisebereitschaft zeigen.

Was du während der Arbeitszeit als Fachkraft für Veranstaltungstechnik trägst, hängt oft von der Branche und immer vom Unternehmen selbst ab. Es sollte bequeme Kleidung sein, in der du dich gut bewegen kannst. Eine Hose mit vielen Taschen ist zum Beispiel sinnvoll, so hast du genug Platz für kleinere Werkzeuge und andere Hilfsmittel. Sollte dein Betrieb Wert auf einen einheitlichen Look der Mitarbeiter legen, dann bekommst du in der Regel eine Grundausstattung gestellt.

Bist du fit für den Job?

Deine Aufgabe: Überleg dir ein Licht- und Soundkonzept für die nächste Party!

Stell dir vor, ihr plant im Freundeskreis eine schöne Party. Der Veranstaltungsraum ist gefunden – ihr konntet ein günstiges Schnäppchen machen. Aber der Raum sieht insgesamt noch sehr langweilig aus. Überleg dir, wie man die Location zum Beispiel mit passender Beleuchtung aufpeppen könnte. Und natürlich darf eine gute Soundanlage auch nicht fehlen. Wie lässt sich der Raum am besten beschallen und ausleuchten?

Quelle: Alle Informationen in den Berufsbeschreibungen basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von Region und Arbeitgeber – von den genannten Angaben abweichen.