Schließen

Fachmann/-frau für Systemgastronomie

Jeden Tag stillen unzählige Menschen bei McDonalds, Starbucks, Subway, Vapiano und Co. ihren Hunger. In diesen Restaurants wird das Essen und Trinken mit System betrieben. Das bedeutet: Der Cheeseburger muss in Hongkong genauso aussehen und schmecken wie in Düsseldorf. Und das muss professionell organisiert werden. Fachleute für Systemgastronomie planen die Arbeitsabläufe in der Küche und im Service Tag für Tag aufs Neue. Die Ausbildung verbindet gastronomische Tätigkeiten mit kaufmännischen Qualifikationen. Die Fachleute kümmern sich um Kostenkontrolle, Marketingmaßnahmen und die Umsetzung des Gastronomiekonzeptes. Wenn du ein Organisationstalent bist, gerne mit Menschen arbeitest, ein freundliches Auftreten hast und der Küchenherd kein fremder Ort für dich ist, könnte eine Ausbildung zum/zur Fachmann/-frau für Systemgastronomie für dich interessant sein.

Eckdaten zur Ausbildung

Art der Ausbildung: Dual

Dauer: 3 Jahre

Schulabschluss: Hauptschulabschluss

Arbeitszeit: Sehr unterschiedlich, Schichtdienst ist möglich.

Gehalt (Stand: 01.08.2018):

  • 1. Jahr: 750 Euro
  • 2. Jahr: 840 Euro
  • 3. Jahr: 940 Euro

Gesundheits-Check: Pro

Gesundheits-Check: Kontra

  • Du bist ständig in Bewegung – das hält fit.
  • Durch die vielen verschiedenen Verantwortungsbereiche trainierst du dein strukturelles und organisatorisches Denken.
  • Der stetige Umgang mit Zahlen trainiert deine grauen Zellen.
  • Du bist in der Küche und im Kühlraum oft extremen Temperaturschwankungen ausgesetzt.
  • In diesem Beruf kann es gelegentlich hektisch und stressig werden. Sport ist ein gutes Ventil gegen Stress.
  • Durch die häufig sehr frühen beziehungsweise sehr späten Arbeitszeiten kommt dein Biorhythmus durcheinander.

Ausbildungsinhalte

Du lernst die Arbeitsabläufe in der Gastronomie und im Restaurant zu koordinieren. Du organisierst Waren und Arbeitsmittel und achtest darauf, dass immer genügend Servicekräfte, Köche und Reinigungskräfte da sind. Dein Aufgabengebiet umfasst außerdem eine schicke Warenpräsentation und die Sauberkeit der Küche und Gasträume. Selbstverständlich empfängst du Kunden freundlich, gehst auf ihre Wünsche oder Reklamationen ein und beantwortest kompetent ihre Fragen zu einzelnen Produkten. In den so genannten Schnellrestaurants buchst du auch mal Bestellungen ein und wickelst die Bezahlung ab. In der Frühschicht genau so wie am Abend oder an Sonn- und Feiertagen.

Für alle, die es genau wissen möchten: detaillierte Ausbildungsinhalte Fachmann/-frau für Systemgastronomie (PDF)

Bist du fit für den Job?

Deine Aufgabe: Burger-Party für deine Freunde.

Lade acht Freunde zu dir nach Hause ein und überrasche sie mit selbst gemachten Burgern. Rechne aus, wie viele Zutaten du benötigst. Wo kannst du diese am günstigsten kaufen? Worauf musst du achten, damit alle Burger gleich aussehen?

Die Patties sollen alle auf den Punkt gebraten und auf leckere, handgemachte Briochebrötchen gebettet sein. Du überlegst dir eine schöne Deko und deckst den Tisch mit amerikanischen Accessoires ein. Als Highlight servierst du selbstgemachte Limo.

Quelle: Alle Informationen in den Berufsbeschreibungen basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von Region und Arbeitgeber – von den genannten Angaben abweichen.