Schließen

Flachglastechnologe/-technologin

Du hast den vollen Durchblick, arbeitest gern mit den Händen und magst glatte Oberflächen? Zu Hause putzt du die Fenster, weil du die Technik der streifenfreien Scheibe perfektioniert hast? Dann ist eine Ausbildung zum/zur Flachglastechnologen/in genau das Richtige für dich. In diesem Job bearbeitest du Flachgläser, fertigst Scheiben für Fenster, Spiegel oder Autos. Du bedienst Produktions- und Schneideanlagen, hältst sie instand und bereitest beispielsweise Einscheibensicherheitsglas für die weitere Verarbeitung vor. Auch die Qualitätskontrolle gehört zu deinen Aufgaben. Starte in eine glänzende Zukunft als Flachglastechnologe.

Eckdaten zur Ausbildung

Art der Ausbildung: Dual

Dauer: 3 Jahre

Schulabschluss: Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgegeben. Bewerber mit Hauptschulabschluss werden gern gesehen.

Arbeitszeit: Du arbeitest werktags. In großen Firmen kann auch Schichtarbeit die Regel sein.

Gehalt (Stand: 01.08.2018)*:

  • 1. Jahr: 680–720 Euro
  • 2. Jahr: 732–770 Euro
  • 3. Jahr: 837–870 Euro

* je nach Bundesland unterschiedlich

Gesundheits-Check: Pro

Gesundheits-Check: Kontra

  • Die Zusammenarbeit im Team sorgt für ein gutes Arbeitsklima.
  • Langeweile hat keine Chance – du wechselst von der Maschine zum Lager, liest Zeichnungen und kontrollierst Zwischen- und Endprodukte.
  • Der Lärmpegel in Produktionshallen kann sehr hoch sein – mit dem passenden Gehörschutz ist das kein Problem.
  • Du kommst mit Chemikalien in Berührung – nutze die vorgesehenen Handschuhe und Mundschutz.

Ausbildungsinhalte

In der Ausbildung lernst du, mit welchen Werkstoffen und -zeugen du Flachglas bearbeiten kannst, wie du ein manuelles Aufmaß, also eine Skizze per Hand, erstellst und auf das Glas überträgst. Wie du die automatisierten Produktions- und Schneidanlagen einstellst, überwachst und instand hältst, gehört genauso zu den Ausbildungsinhalten wie das Versiegeln oder Bedrucken von Oberflächen. Du lernst, wie Flachglas geschnitten und gebrochen wird, was bei Transport und Lagerung beachtet werden muss oder wie mehrere Gläser durch Laminieren oder Kleben zusammengefügt werden. Auch die thermische Behandlung der Werkstoffe, um beispielsweise Sicherheitsglas durch Vorspannen herzustellen, steht auf dem Lehrplan.

Für alle, die es genau wissen möchten: detaillierte Ausbildungsinhalte Flachglastechnologe/in (PDF)

Bist du fit für den Job?

Deine Aufgabe: Probieren geht über studieren

Such dir bestenfalls ein Unternehmen, bei dem du ein Praktikum in diesem Bereich machen kannst, um zu sehen, ob die Tätigkeiten eines Flachglastechnologen die sind, die du dir darunter vorstellst. Du kannst aber auch an Glaskreativworkshops, zum Beispiel an der Volkshochschule, teilnehmen und dich über die grundlegenden Eigenschaften von Glas informieren – welche Arten gibt es, woraus besteht es, bei welchen Temperaturen verhält sich der Stoff wie?

Quelle: Alle Informationen in den Berufsbeschreibungen basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von Region und Arbeitgeber – von den genannten Angaben abweichen.