Schließen

IT-Systemkaufmann/-frau

„Oh nein, was ist denn nun schon wieder? Ist jetzt was kaputt, kannst du mal bitte gucken?“ Diese Fragen begleiten dich schon eine gefühlte Ewigkeit, wenn deine Eltern oder Großeltern am PC sitzen? Mit deinem Informatiklehrer hältst du regelmäßig Small Talk im Fachjargon, während deine Mitschüler noch versuchen, einen ersten Datensatz im Access einzugeben? Dann ist die Ausbildung zum/zur IT-Systemkaufmann/-frau genau das Richtige für dich. IT-System-Kaufleute sorgen dafür, dass jede Person und jedes Unternehmen die digitale Technik bekommt, die sie auch wirklich brauchen. Du analysierst die speziellen Anforderungen und Notwendigkeiten deiner Kunden und bestellst passende Computersysteme, Softwarelösungen oder Telefonanlagen, die du ihnen anwenderfreundlich installierst und konfigurierst.

Eckdaten zur Ausbildung

Art der Ausbildung: Dual

Dauer: 3 Jahre

Schulabschluss: Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgegeben. Bewerbungen von Auszubildenden mit Hochschulreife haben die besten Chancen.  

Arbeitszeit: Du arbeitest werktags.

Gehalt (Stand: 01.06.2018)*:

  • 1. Jahr: 976–1.053 Euro
  • 2. Jahr: 1.029–1.102 Euro
  • 3. Jahr: 1.102–1.199 Euro

* je nach Bundesland unterschiedlich

Gesundheits-Check: Pro

Gesundheits-Check: Kontra

  • Regelmäßige Weiterbildungen halten dein Gehirn auf Trab.
  • Durch den Außendienst erweiterst du dein berufliches und soziales Netzwerk, das ist gut für die Seele.
  • Deine Arbeit im Büro, im Außendienst oder im Verkaufsraum bringt viel Abwechslung mit sich – du bleibst in Bewegung und Langeweile hat keine Chance.
  • Du bist regelmäßig größeren magnetischen und elektromagnetischen Feldern ausgesetzt – achte in der Freizeit darauf, dass du dich viel im Freien aufhältst.
  • Im Außendienst bist du sehr viel mit dem Auto unterwegs – mit regelmäßigen, kleinen Auszeiten senkst du bewusst dein Stresslevel.
  • In der Erkältungszeit erhöht der stetig wechselnde Kontakt mit Menschen das Ansteckungsrisiko – ernähre dich gesund und vitaminreich.

Ausbildungsinhalte

In der Ausbildung lernst du alles über die gängigen IT-Systeme, ihre Einsatzbereiche, Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit sowie über Hard- und Softwaresysteme. Welche Dateiformate sich für welche Einsatzbereiche eignen, wie hoch die Datenübertragung ist oder wie du Betriebssysteme installierst und konfigurierst, sind nur einige der Themen, die dich in der Ausbildung erwarten. Auch die historische Entwicklung und damit einhergehende Veränderungen im Bereich der IT-Technik stehen auf dem Lehrplan. Du lernst, wie du vorhandene IT-Systeme erfasst und bewertest sowie kundenspezifische Softwarelösungen konzipierst. Ebenso beschäftigst du dich mit dem Erstellen von Angeboten, geeigneten Schulungsmethoden und rechtlichen Bestimmungen.

Für alle, die es genau wissen möchten: detaillierte Ausbildungsinhalte IT-Systemkaufmann/-frau (PDF)

Bist du fit für den Job?

Deine Aufgabe: Entwickle ein individuelles Homeoffice für den Alltag

Befrage deine Familie oder Freunde zu deren Computer- und Telefontechnik zu Hause und wofür sie sie nutzen. Wenn deine Bestandsaufnahme beendet ist, überlege und recherchiere, was genau deine Testpersonen tatsächlich für ihre Anwendungsbereiche bräuchten. Ist es bei zwei E-Mails am Tag und Fotobearbeitung notwendig, einen Gaming-PC zu besitzen oder eine Downloadgeschwindigkeit von 250 Mbit/s zu haben? Erstelle ein fiktives Angebot, in dem klar ersichtlich ist, für welchen Bereich die Person welche Technik bräuchte, was diese kosten würde und was du darüber hinaus empfehlen würdest. Wäre beispielsweise ein zusätzlicher Phishing-Schutz beim Online-Banking wichtig?

Quelle: Alle Informationen in den Berufsbeschreibungen basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von Region und Arbeitgeber – von den genannten Angaben abweichen.