Schließen

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Du wünschst dir einen Beruf, in dem du dein Organisationstalent unter Beweis stellen kannst? Du liebst es, Pläne zu machen, und behältst auch in stressigen Zeiten einen kühlen Kopf? Dann wirst du mit einer Ausbildung zum Kaufmann/zur Kauffrau für Büromanagement ganz sicher glücklich.

Die Ausbildung ist aus 3, sicher bekannteren Ausbildungsberufen entstanden: Bürokaufmann, Kaufmann für Bürokommunikation und Fachangestellter für Bürokommunikation. Du siehst, dieser neu strukturierte Ausbildungsweg macht dich zum echten Allrounder und zur wichtigen Schlüsselperson im Büro.

Eckdaten zur Ausbildung

Art der Ausbildung: Dual

Dauer: 3 Jahre

Schulabschluss: Es gibt keinen vorgeschriebenen Abschluss.

Arbeitszeit: Werktags. Du kannst dich auf geregelte Arbeitszeiten und Zeit für Hobbys freuen.

Gehalt im Bereich Handwerk:

  • 1. Jahr: 400–842 Euro
  • 2. Jahr: 450–885 Euro
  • 3. Jahr: 490–957 Euro

Gehalt im Bereich Industrie:

  • 1. Jahr: 976–1.047 Euro
  • 2. Jahr: 1.029–1.102 Euro
  • 3. Jahr 1.102–1.199 Euro

Gehalt im öffentlichen Dienst:

  • 1. Jahr: 918 Euro
  • 2. Jahr: 968 Euro
  • 3. Jahr: 1.014 Euro

Gesundheits-Check Pro

Gesundheits-Check Kontra

  • Das Verletzungsrisiko ist minimal.
  • Geregelte Arbeitszeiten ermöglichen dir eine ausgezeichnete Work-Life-Balance.
  • Du verbringst sehr viel Zeit in geschlossenen Räumen.
  • Du sitzt die meiste Zeit.

Ausbildungsinhalte

Interner und externer Schriftverkehr. Präsentationen entwerfen. Büromaterial beschaffen. Termine planen. Besprechungen vorbereiten. Dienstreisen organisieren. Personaleinsatzplanung. Externe Dienstleistungen einkaufen. Kunden betreuen. Rechnungen schreiben. Zahlungseingänge überwachen.

Für alle, die es genau wissen möchten: detaillierte Ausbildungsinhalte Kaufmann/-frau für Büromanagement (PDF)

Bist du fit für den Job?

Deine Aufgabe: Organisier ein Familientreffen!

Eine Unternehmung mit vielen Personen bedarf guter Planung. Ähnlich wie bei einem Kundenmeeting gibt es da einiges zu bedenken. Zum Beispiel: Wer soll kommen? An welchem Termin haben die meisten Zeit? Was wird unternommen? Wie kommt man dorthin? Was sollte man unbedingt dabeihaben? Und was kostet das Ganze? Erstelle für dich eine To-do-Liste und hake nach und nach ab, ob und was erledigt ist. Und bedenke: Für alle Teilnehmer bist du jetzt Ansprechpartner Nummer eins, denn du bist verantwortlich für einen reibungslosen Ablauf.

 

Quelle: Alle Informationen in den Berufsbeschreibungen basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von Region und Arbeitgeber – von den genannten Angaben abweichen.