Schließen

Kaufmann/-frau E-Commerce

Die Fragen deiner Eltern zur Zahlungssicherheit bei PayPal konntest du locker beantworten und assistierst deinen Freunden, seit du denken kannst, dabei, ihren Krempel auf eBay oder Amazon zum Bestpreis zu verkaufen? Du bist in der virtuellen Welt zu Hause und weißt bei Begriffen wie Click Rate, Tracking URL und E-Publishing sofort Bescheid? Dann ist eine Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau E-Commerce genau das Richtige für dich. In diesem Job präsentierst du Waren und Dienstleistungen in Onlineshops, auf Blogs und in Social Media. Du bist aber nicht nur für Marketing und Werbung zuständig, sondern kümmerst dich auch um Einkauf, Bezahlsysteme, Kundenkommunikation und die betriebswirtschaftliche Auswertung. Sei auch du Teil des wachsenden Zukunftsmarkts und entwickle die Onlinewelt mit deinen Ideen weiter.

Eckdaten zur Ausbildung

Art der Ausbildung: Dual

Dauer: 3 Jahre

Schulabschluss: Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgegeben.

Arbeitszeit: Je nach Auftraggeber arbeitest du werktags oder auch im Schichtdienst und am Wochenende.

Gehalt (Stand: 01.08.2018)*:

  • 1. Jahr: 645–805 Euro
  • 2. Jahr: 710–905 Euro
  • 3. Jahr: 830–1.045 Euro

* je nach Bundesland unterschiedlich

Gesundheits-Check: Pro

Gesundheits-Check: Kontra

  • Du arbeitest häufig in festen Teams – in dieser Branche sind Teambuilding-Maßnahmen keine Seltenheit und eine gute Prävention gegen Burn-out.
  • Um auf dem Laufenden zu bleiben, bildest du dich ständig weiter – dein Gehirn bleibt fit.
  • Viele Firmen bieten eigene Fitness- und Gesundheitsprogramme an.
  • Du sitzt die meiste Zeit – steuere mit regelmäßigem Sport in deiner Freizeit dagegen.
  • Die Arbeit am Computer kann Handgelenke und Arme belasten – mit einer ergonomischen Tastatur und Maus beugst du dem vor.
  • Du bist Elektrosmog ausgesetzt – verbringe so viel Zeit wie möglich in der freien Natur.

Ausbildungsinhalte

In der Ausbildung lernst du, wie und auf welchen Wegen du Waren bereitstellen kannst, welche Vertriebsmöglichkeiten und Bezahlsysteme es gibt und wie du sie nutzt. Das nutzerfreundliche Präsentieren der Angebote auf verschiedenen Plattformen sowie das Erfassen der Kundendaten spielen eine wichtige Rolle. Auch wie du die Nachfrage nach Waren oder Dienstleistungen auf den einzelnen Onlinevertriebskanälen verfolgst und wie du Absatzzahlen auswertest bzw. für die Beschaffung aufbereitest, steht auf dem Lehrplan. Du lernst, welche Onlinemarketingmaßnahmen es gibt und wie du sie für unterschiedliche Ziele einsetzt, zum Beispiel in der Neukundengewinnung oder in der Kundenbindung. Ebenso das Auswerten relevanter Kennzahlen und daraus resultierende Analysen gehören zur Ausbildung.

Für alle, die es genau wissen möchten: detaillierte Ausbildungsinhalte Kaufmann/-frau E-Commerce (PDF)

Bist du fit für den Job?

Deine Aufgabe: Learning by Doing

Überlege dir, welches Produkt oder welche Dienstleistung du gern online verkaufen wollen würdest und erstelle dir dazu ein kleines Konzept. Was musst du als Erstes tun, wenn du im Internet handelst? Wie erreichst du potenzielle Kunden? Wie begeisterst du sie von deiner Ware? Gibt es einen Unterschied zwischen einem eigenen Onlineshop und dem Verkauf über eine andere Plattform, zum Beispiel Amazon?

Quelle: Alle Informationen in den Berufsbeschreibungen basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von Region und Arbeitgeber – von den genannten Angaben abweichen.