Schließen

Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit

Du bist ein Organisationstalent, bei der Urlaubsplanung überlässt du nichts dem Zufall und du weißt schon immer vor allen anderen, wo am Wochenende die großen Events steigen? Dann ist die Ausbildung zum Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit genau das Richtige für dich! Anders als ein Reiseverkehrskaufmann, der die Urlauber in andere Regionen bzw. Länder schickt, wo sie ihr Geld ausgeben können, holst du die Touristen in die Stadt, in der du arbeitest. Ob die Planung einer geführten Radtour durch beschauliche Landschaften, die Aufklärung Ortsfremder über die Highlights in der City oder die Erstellung neuer Angebotspakete, die du den Touristen schmackhaft machen möchtest – hier ist kein Arbeitstag wie der andere.

Eckdaten zur Ausbildung

Art der Ausbildung: Dual

Dauer: 3 Jahre

Schulabschluss: Fachoberschulreife

Arbeitszeit: Du arbeitest werktags, auch Wochenendarbeit ist möglich.

Gehalt (Stand: 03.04.2018):

  • 1. Jahr: 757 Euro
  • 2. Jahr: 868 Euro
  • 3. Jahr: 1.012 Euro

Gesundheits-Check: Pro

Gesundheits-Check: Kontra

  • Du musst kreativ und einfallsreich sein – das erfrischt deinen Geist.
  • Du hast viel Kontakt zu anderen Menschen.
  • Je nach Einsatzort hast du einen aktiven Arbeitsalltag.
  • Du sitzt bei deiner Tätigkeit zwischendurch viel am PC – Sport in deiner Freizeit sorgt für den notwendigen Ausgleich.
  • Bei Events kann es sein, dass es auch mal Wochenendschichten gibt und deine Work-Life-Balance damit ein wenig aus dem Takt gerät.

Ausbildungsinhalte

Neben klassisch kaufmännischen Tätigkeiten lernst du vor allem, wie Veranstaltungen und Fahrten geplant werden. Dazu gehören auch Rechtsschutz und Umweltaspekte. Daneben übst du den richtigen Umgang mit Kunden und lernst, wie man Angebote in Tourismus und Freizeit gut vermarktet. Später stehen hierzu Marketing- und Werbekonzepte, Rentabilitätsprüfungen und Veranstaltungscontrolling auf dem Lehrplan. Im Büro entwickelst und kalkulierst du die touristischen Angebote und regelst den ein- und ausgehenden Zahlungsverkehr. Auch die betrieblichen Statistiken und der Schriftverkehr gehören zu deinem Aufgabenbereich.

Für alle, die es genau wissen möchten: detaillierte Ausbildungsinhalte Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit (PDF)

Bist du fit für den Job?

Deine Aufgabe: Schreibe einen Artikel über deine Lieblingsstadt.

Welche Hot Spots gibt es? Wo kauft man ein? Gibt es besondere Angebote für Kinder oder Senioren? Gib eine Auswahl an persönlichen Empfehlungen, um diese Stadt besonders zu bewerben und begründe, weshalb man sie unbedingt besuchen sollte.

Quelle: Alle Informationen in den Berufsbeschreibungen basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von Region und Arbeitgeber – von den genannten Angaben abweichen.