Schließen

Luftverkehrskaufmann/-frau

Du verlierst nie die Bodenhaftung und bist gut organisiert? Das Fliegen hat dich schon immer fasziniert und du weißt gern, wie es hinter den Kulissen aussieht? Dazu bist du kommunikativ und hilfst den Menschen gern? Dann bist du die perfekte Besetzung für eine Ausbildung zum Luftverkehrskaufmann/zur Luftverkehrskauffrau. In diesem Beruf arbeitest du in der Passagier- und Flugzeugabfertigung, kümmerst dich um alle Abläufe im Terminal, analysierst Daten und berechnest Bilanzen. Auch Einkauf, Vertrieb, Marketing und Personalplanung können mögliche Einsatzbereiche sein. Als echtes Allround-Talent kannst du so richtig durchstarten.

Eckdaten zur Ausbildung

Art der Ausbildung: Dual

Dauer: 3 Jahre

Schulabschluss: Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgegeben. Bewerbungen von Auszubildenden mit Hochschulreife haben die besten Chancen.  

Arbeitszeit: In dieser Branche ist Schichtdienst mit Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit üblich.

Gehalt (Stand: 01.05.2018):

  • 1. Jahr: 902 Euro
  • 2. Jahr: 956 Euro
  • 3. Jahr: 1.011 Euro

Gesundheits-Check: Pro

Gesundheits-Check: Kontra

  • Immer das große Ganze im Blick zu behalten und viel zu organisieren, hält dich geistig fit.
  • Der Wechsel zwischen Bildschirmarbeit und direktem Kundenkontakt lässt Langeweile keine Chance.
  • Die Arbeit unter Zeitdruck (zum Beispiel in der Passagierabfertigung) kann sehr anstrengend sein – sorge in deiner Freizeit für entspannenden Ausgleich, zum Beispiel beim Yoga.
  • Die meiste Zeit verbringst du in geschlossenen Räumen – ab an die frische Luft nach Feierabend.

Ausbildungsinhalte

In der Ausbildung lernst du alles rund um Personalplanung, -beschaffung und -controlling, wie du Angebote vergleichst, Vertragsverhandlungen in die Wege leitest und dich mit Lieferanten absprichst. Die Koordination der Prozesse im Terminal, die Steuerung der Kundenströme sowie die Passagier- und Flugzeugabfertigung gehören genauso zum Lehrinhalt wie die Planung und Durchführung von Marketingmaßnahmen. Ebenfalls übst du das Beraten und Betreuen von Passagieren in Deutsch und Englisch. Großen Wert wird in der Ausbildung auch auf das Einhalten der betrieblichen Sicherheit, die Abwehr äußerer Gefahren sowie das Umsetzen von Zollbestimmungen und Ladeanweisungen gelegt. Ebenfalls steht Rechnungswesen auf deinem Lehrplan – du lernst, wie Bestands- und Erfolgskonten geführt, Zahlungseingänge bearbeitet und Kosten- und Leistungsrechnung ausgewertet werden.

Für alle, die es genau wissen möchten: detaillierte Ausbildungsinhalte Luftverkehrskaufmann/-frau (PDF)

Bist du fit für den Job?

Deine Aufgabe: Erkunde den Flughafen

Such dir einen kleinen oder großen Flughafen in deiner Nähe. Diese bieten häufig Führungen an, um Luftfahrtinteressierten Wissenswertes zu Geschichte, Alltag oder Aufgaben des Flughafens zu vermitteln. Bei einem Blick hinter die Kulissen des Airport-Betriebs kannst du dir eine ungefähre Vorstellung von deinem zukünftigen Arbeitsplatz machen und eventuell die ein oder andere offene Frage an den Mitarbeiter stellen.

Quelle: Alle Informationen in den Berufsbeschreibungen basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von Region und Arbeitgeber – von den genannten Angaben abweichen.