Schließen

Süßwarentechnologe/Süßwarentechnologin

Du bist eine echte Naschkatze und hast schon als Kind immer die Teigreste aus der Schüssel vertilgt? Du bist technisch versiert und verschenkst gerne deine eigenen Pralinen-Kreationen? Dann ist eine Ausbildung zum Süßwarentechnologen/zur Süßwarentechnologin genau das Richtige für dich. In der Produktion arbeitest du in verschiedenen Bereichen – von der Rohstoffaufbereitung über die Verpackung der Ware bis hin zu Geruchs- und Geschmackstests. Dabei bedienst und überwachst du einerseits die Maschinen und Bänder, andererseits bist du ebenso für Wartung und Reinigung verantwortlich. Beim automatischen Wiegen, Dosieren und Zerkleinern von Zucker, Kakaobohnen oder Nüssen fühlst du dich wie im Schlaraffenland.

Eckdaten zur Ausbildung

Art der Ausbildung: Dual

Dauer: 3 Jahre

Schulabschluss: Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgegeben. Bewerbungen von Auszubildenden mit mittlerem Bildungsabschluss haben die besten Chancen.  

Arbeitszeit: Du arbeitest im Schichtdienst.

Gehalt (Stand: 01.07.2018)*:

  • 1. Jahr: 608–853 Euro
  • 2. Jahr: 729–970 Euro
  • 3. Jahr: 837–1.119 Euro

* je nach Bundesland unterschiedlich

Gesundheits-Check: Pro

Gesundheits-Check: Kontra

  • Der Wechsel zwischen Produktion, Lagerhalle und Labor lässt keine Routine zu, das hält fit.
  • Du wirst zum Lebensmittelexperten – nutze das Wissen auch privat, zum Beispiel bei der korrekten Kühlung von Nahrung.
  • Die Zerkleinerungsmaschinen verursachen Lärm – ein angemessener Gehörschutz leistet Abhilfe.
  • Der Wechsel zwischen den einzelnen Bereichen (Backen, Kühlung, Lagerbestand) kann dein Immunsystem beanspruchen, die Erkältungsgefahr steigt – achte vor allem auf vitaminreiche Nahrung.

Ausbildungsinhalte

In der Ausbildung lernst du, welche Roh-, Zusatz- und Hilfsstoffe es gibt, wie diese ausgewählt, inspiziert und gelagert werden. Das Fertigen von Grundmassen, Teigen und sogenannten Halbfabrikaten (zur Weiterverarbeitung) gehört ebenso zu den Lehrinhalten wie das Entwickeln neuer Süßwarenprodukte und das Erarbeiten der Rezepturen. Deine Arbeit umfasst außerdem das Beschicken und Befüllen von Abfüll- und Verpackungsanlagen. Du erfährst dabei alles zu Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen in Produktion, Labor und Lager. Hier gehört nicht nur das Einhalten der Vorschriften dazu, sondern genauso die Dokumentation von Abweichungen, auf die du mit entsprechenden Maßnahmen zu reagieren lernst. Weitere wichtige Punkte sind die betriebliche Qualitätssicherung sowie die sinnvolle Einteilung der Arbeit im Team.

Für alle, die es genau wissen möchten: detaillierte Ausbildungsinhalte Süßwarentechnologe (PDF)

Bist du fit für den Job?

Deine Aufgabe: Lerne, groß zu denken

Nimm dir ein Backbuch zur Hand, suche dir ein Dessert, einen Kuchen und ein paar Kekse heraus, die du noch nicht kennst und backe diese. Nimm jedoch nicht die vorgegebene Masse, also wie üblich für 4 – 5 Personen, sondern rechne das Rezept auf eine Gruppe von 15 oder 20 Personen um. Überlege dir danach, wie du die vorgegebenen Rezepte noch verfeinern und wie du sie präsentieren könntest.  Deine Mitschüler werden sich über die süße Überraschung freuen.

Quelle: Alle Informationen in den Berufsbeschreibungen basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von Region und Arbeitgeber – von den genannten Angaben abweichen.