Schließen

Tourismuskaufmann/-frau (Privat- und Geschäftsreisen)

Du hast nicht nur eure Abschlussreise mitorganisiert, sondern bist auch noch für die Klassenkasse zuständig? Du bist kommunikativ und findest deshalb auch Fremdsprachen und andere Kulturen total spannend? Dann ist eine Ausbildung zum/zur Tourismuskaufmann/-frau für Privat- und Geschäftsreisen genau das Richtige für dich. In diesem Beruf berätst du Privat- und Geschäftskunden zu ihren geplanten Reisen, organisierst Unterkünfte, Zug- oder Flugverbindungen und bist für die kaufmännische Verwaltung zuständig. Zusätzlich bist du auch Ansprechpartner bei Reklamationen und entwickelst effiziente Marketingmaßnahmen. Starte deine Ausbildung in der Tourismusbranche und dir öffnen sich die Türen zur Welt.

Eckdaten zur Ausbildung

Art der Ausbildung: Dual

Dauer: 3 Jahre

Schulabschluss: Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgegeben. Bewerber mit Hochschulreife haben gute Chancen.

Arbeitszeit: Du arbeitest werktags sowie an Samstagen. Am Flughafen sind ebenso Sonn- und Feiertagsdienste üblich.

Gehalt (Stand: 03.04.2018):

  • 1. Jahr: 757 Euro
  • 2. Jahr: 868 Euro
  • 3. Jahr: 1.012 Euro

Gesundheits-Check: Pro

Gesundheits-Check: Kontra

  • Langeweile hat keine Chance, denn jede Reise hat individuelle Anforderungen.
  • Du vermittelst deinen Kunden etwas, woran sie Spaß haben – einen besseren Motivator gibt es kaum.
  • In diesem Beruf hast du viele Veränderungs- und Aufstiegsmöglichkeiten – du kannst beruhigt in die Zukunft schauen.
  • Du lernst viele verschiedene Menschen kennen. In der kühleren Jahreszeit bedeutet das aber auch eine erhöhte Ansteckungsgefahr für Erkältungen – eine ausgewogene Ernährung stärkt dein Immunsystem.
  • Die Arbeit am Flughafen kann sehr stressig sein, wenn es beispielsweise zu Verspätungen kommt – ein Yogakurs oder Meditation helfen dir, dich wieder zu entspannen.
  • Du arbeitest hauptsächlich in geschlossenen Räumen – versuche, dich in deiner Freizeit viel an der frischen Luft aufzuhalten.

Ausbildungsinhalte

In der Ausbildung lernst du, wie du Reisen individuell für deine Kunden findest, planst und buchst. Eine serviceorientierte Beratung gehört dabei genauso dazu wie das Nutzen branchenspezifischer Informations- und Buchungssysteme. Du erfährst, welche rechtlichen Rahmenbedingungen einzuhalten sind, in welchem Land es spezielle Reisebestimmungen gibt und wie du deine Kunden darauf hinweist. Auch gehört das Erstellen von Rechnungen, die vorbereitende Buchhaltung sowie das Ermitteln und Analysieren von Kosten zu den Ausbildungsinhalten. Ebenso lernst du, wie du Marketing- und Werbemaßnahmen für die jeweiligen Zielgruppen entwickelst, sie kalkulierst und auch umsetzt. Auch bringst du neue Vertriebs- und Absatzkanäle in Erfahrung und lernst, mit Reklamationen und Beschwerden umzugehen.

Für alle, die es genau wissen möchten: detaillierte Ausbildungsinhalte Tourismuskaufmann/-frau (Privat- und Geschäftsreisen) (PDF)

Bist du fit für den Job?

Deine Aufgabe: Individuelle Reiseplanung ausprobieren

Überlege dir drei imaginäre Kunden, die ganz unterschiedliche Bedürfnisse für ihre geplante Reise haben und bitte deine Familie oder Freunde, in deren Rollen zu schlüpfen. Deine Testkunden könnten zum Beispiel sein: eine Familie mit zwei Kindern, die mit dem eigenen Auto fahren möchte und ein festes Budget hat, eine Clique, die eine Woche Party machen möchte, aber kaum Geld zur Verfügung hat und ein Single, der Natur und Ruhe liebt und bestenfalls ganz abgeschieden wohnen möchte. Wie könntest du jetzt vorgehen? Erstelle dir eine Liste mit den wichtigsten Punkten, auf die du achten musst und recherchiere im Internet, welche Zielvorschläge du deinen Testpersonen machen könntest. Bereite auch Vorschläge für Ausflüge vor, um sie von deiner Idee zu überzeugen.

Quelle: Alle Informationen in den Berufsbeschreibungen basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von Region und Arbeitgeber – von den genannten Angaben abweichen.