Schließen

Verwaltungsfachangestellte/r

Du magst strukturierte Abläufe und Rahmenrichtlinien, außerdem hilfst du gern anderen und hast immer ein Lächeln auf den Lippen? Dann ist eine Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten genau das Richtige für dich. Je nach Einsatzgebiet arbeitest du an unterschiedlichen Sachverhalten. Deine Tätigkeiten sind beispielsweise das Anwenden und Umsetzen von Richtlinien und Verordnungen, das Schreiben und Beantworten von Anträgen und Bescheiden und das Beraten und Informieren von Kunden. Du kannst zwischen den Fachrichtungen Bundesverwaltung, Handwerksorganisation und Industrie- und Handelskammer, evangelische oder katholische Kirchenverwaltung, Kommunalverwaltung und Landesverwaltung wählen. Entscheide dich jetzt für einen sicheren und kundenorientierten Job –  auf dein nettes Lächeln und deine Geduld warten bereits viele Bürger.

Eckdaten zur Ausbildung

Art der Ausbildung: Dual

Dauer: 3 Jahre

Schulabschluss: Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgegeben. Bewerbungen von Auszubildenden mit Hochschulreife haben die besten Chancen.  

Arbeitszeit: Du arbeitest werktags.

Gehalt (Stand: 01.06.2018):

  • 1. Jahr: 968 Euro
  • 2. Jahr: 1.018 Euro
  • 3. Jahr: 1.064 Euro

Gesundheits-Check: Pro

Gesundheits-Check: Kontra

  • Du hast geregelte Arbeits- und Pausenzeiten, das ist sehr gut für deinen Biorhythmus.
  • In deinem Job bist du keinen Witterungen ausgesetzt und musst körperlich nicht schwer arbeiten.
  • Du hast in der Regel ein festes Team um dich, das ist gut für die Seele und du kannst bei Bedarf schnell Unterstützung bekommen.
  • Möglicherweise hast du es häufiger mit verärgerten Kunden zu tun, das kann aufs Gemüt schlagen – nutze immer die Gelegenheit, mit anderen über deine Arbeit und Vorfälle zu sprechen.
  • Du verbringst sehr viel Zeit vor dem Monitor – achte in deiner Freizeit darauf, Bildschirme wenn möglich zu meiden.
  • Du arbeitest fast ausschließlich sitzend – sorge in deiner Freizeit für ausreichend Bewegung.

Ausbildungsinhalte

In der Ausbildung lernst du, welche Aufgaben eine Verwaltung zu erledigen hat, wie du Bürger oder Organisationen berätst und dabei wirtschaftlich, kunden- und dienstleistungsorientiert handelst. Das Bearbeiten von Personalangelegenheiten und das Berechnen von Entgelten gehören genauso zu deinen Aufgaben wie das Er- und Bearbeiten von Haushalts- und Wirtschaftsplänen und Zahlungsvorgängen. Du lernst, wie du deinen eigenen Arbeitsbereich strukturierst und Arbeitsprozesse optimierst, welche modernen Informations- und Kommunikationssysteme für die Arbeit relevant sind und welche Rechtsvorschriften du für welche Anwendungsbereiche nutzen kannst. Auch das Ermitteln von Leistungs- und Kostenumfang bestimmter Aufgaben, das Erarbeiten von Verwaltungsentscheidungen und das damit zusammenhängende Informieren der Beteiligten sind Teil der Ausbildung.

Für alle, die es genau wissen möchten: detaillierte Ausbildungsinhalte Verwaltungsfachangestellte/r (PDF)

Bist du fit für den Job?

Deine Aufgabe: Feldforschung

Besuche eine Verwaltungsbehörde in deiner Nähe oder deren Internetseite und besorge dir verschiedene Formulare für Bürger (zum Beispiel einen Wohngeldantrag). Schaue dir in Ruhe alles an und versuche, die gestellten Fragen fiktiv zu beantworten. Was du nicht verstehst oder nicht weißt, kannst du recherchieren, beispielsweise in Hilfeforen oder bei YouTube. Wenn du alle Formulare bearbeitet hast, bitte eine Testperson, mit dir das Formular durchzugehen. Sobald Fragen auftauchen, hilfst du der Person mit deinen recherchierten Antworten. Lass dir nach eurem Test ein ehrliches Feedback geben – wie hast du dich beim Erklären und Beraten angestellt, warst du wertschätzend und auf Augenhöhe oder warst du sehr schnell genervt, wenn du es wieder und wieder erklären musstest?

Quelle: Alle Informationen in den Berufsbeschreibungen basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von Region und Arbeitgeber – von den genannten Angaben abweichen.