Gesunde Snacks to go

Pizza und Pommes in der Mittagspause sind zwischendurch mal lecker, aber auf Dauer ziemlich langweilig und ungesund. Mit ein bisschen Fantasie und guter Organisation findest du tolle Snacks, mit denen du im Job fit und leistungsfähig bleibst.

Wer Möhren für Hasenfutter hält oder schon zu Schulzeiten Muttis Vollkornbrote an den Sitznachbarn verschenkt hat, wird nicht über Nacht zum Gesundheitsapostel. Doch es gibt jede Menge Alternativen zu Schokoriegeln, Croissants & Co., da ist für jeden Geschmack der passende Snack dabei. Hier ein paar Inspirationen:

Pimp your bread

Jedes Brot und jedes Brötchen lässt sich ohne viel Aufwand aufmotzen. Im Käse- oder Wurstbrot lassen sich prima Salat, Gemüsescheiben oder Kräuter versenken – Tomaten, Gurken, Radieschen, Basilikum, Petersilie und vieles mehr. Experimentiere doch mal mit ungewöhnlichen Kombinationen: Käse mit Kiwi, Putenbrust mit Mango oder was dir sonst so einfällt. Du kannst auch eigene Brotaufstriche kreieren, zum Beispiel Bananenquark mit gehackten Mandeln, Avocado-Limetten-Creme oder Tzaziki mit Oliven.

Sesam öffne dich!

Mit einer Handvoll täglich tust du deinem Körper etwas richtig Gutes: In Nüssen, Kernen und Ölsaaten, wie Sesam, Sonnenblumenkernen und Leinsamen, stecken viele wertvolle Vitamine und Proteine, Mineralstoffe, wertvolle Fette und Ballaststoffe. Sie schmecken nicht nur super, sondern sind auch gut für’s Gehirn. Du kannst sie so essen oder auch einen Salat damit anreichern.

Die Früchte des Erfolgs

Obst und Gemüse sind lecker, gesund und zu jeder Jahreszeit in allen Variationen erhältlich. Stell dir morgens deine persönliche Vitamin-Power-Box zusammen – je bunter, desto besser! Mit solchen Snacks haben Leistungstiefs und permanente Hungerattacken, die nach Schokolade und Fastfood unweigerlich kommen, keine Chance.