Mehr Spaß im Job

Du hast die Schule abgeschlossen, deinen Ausbildungsvertrag in der Tasche und dein erstes eigenes Geld auf dem Konto: Glückwunsch – weiter so! Hier erfährst du, wie du deinen beruflichen Erfolg aktiv steuerst und dabei jede Menge Spaß hast.

Das Arbeitsleben ist ein bisschen wie das Wetter – mal richtig klasse und mal so, dass man am liebsten im Bett bleiben würde. Doch es gibt einen entscheidenden Unterschied: Das Wetter kannst du nicht beeinflussen, deinen beruflichen Erfolg schon! Mit diesen fünf Motivations-Tipps meisterst du deine täglichen beruflichen Herausforderungen inklusive Frust-Phasen und sorgst für regelmäßige Erfolgserlebnisse.

Motivations-Tipp 1: Entscheide, wo’s langgeht.

Du bist der Chef, wenn es um deine persönliche Entwicklung geht. Was ist dir im Leben wichtig? Wenn du das weißt, bist du auch jobtechnisch einen Riesenschritt weiter. Anders gesagt: Kenne dein Ziel und du wirst es erreichen. Ziele können sehr unterschiedlich sein – der eine träumt von der ersten eigenen Wohnung oder von finanzieller Sicherheit, der andere strebt den Meisterbrief oder ein Studium an. Manchen ist es wichtig, die eigene Persönlichkeit weiterzuentwickeln, Ängste zu überwinden oder ein beliebter Teamplayer zu werden. Vielleicht siehst du ja deine Zukunft im Ausland? Wenn du weißt, was du willst, wirst du dein Ziel konsequenter verfolgen. Und auch Chancen im Job leichter erkennen und nutzen.

Motivations-Tipp 2: Fang an und sei stolz auf dich.

Der erste Schritt ist oft der schwerste. Bestimmt kennst du auch das Gefühl, wenn am Montagmorgen der Wecker klingelt und du dich am liebsten rumdrehen und weiterschlafen willst. Da hilft nur eines: Raus aus den Federn, ab unter die Dusche und der Tag gehört dir! Im Job läuft das nach dem gleichen Muster ab. Welches Ziel du auch verfolgst – der erste Schritt ist schwer und gleichzeitig das erste große Erfolgserlebnis, wenn du dich überwindest oder dich traust. Du hast trotz aller Motivation Startschwierigkeiten? Dann fehlt Dir vielleicht das nötige Wissen oder Unterstützung? Identifiziere erst die Hürden und kläre dann, wie du sie überwinden kannst. Bitte bei Bedarf andere Menschen um Rat. Wer redet, dem kann geholfen werden.

Motivations-Tipp 3: Belohne dich.

Das Dumme an der Motivation ist, dass sie so schnell wieder futsch ist. Besonders gerne verschwindet sie bei sehr hochgesteckten Zielen – wenn du dir beispielsweise vorgenommen hast, bis zum 23. Geburtstag Millionär zu werden. Durchhalten heißt das Zauberwort. Der Trick: Steck viele kleine Etappenziele ab und sobald du eines erreicht hast, gönnst du dir etwas Besonderes. Du kannst dich auch dann belohnen, wenn du ein richtig positives Feedback bekommen oder eine schwierige Aufgabe gelöst hast. Die Belohnung muss auch gar nichts kosten – du kannst ja etwas Tolles unternehmen oder mal ganz ohne schlechtes Gewissen faulenzen.

Motivations-Tipp 4: Akzeptiere Fehler als Erfahrung.

Wer nichts macht, macht zwar nichts falsch, kommt aber auch nicht wirklich weiter. Als Berufsstarter kannst du gar nicht alles wissen, also ist der eine oder andere Fehler unvermeidbar. Das ist nicht tragisch, solange du dein Bestes gibst und aus den Fehlern lernst. Sieh es einfach positiv: Du sammelst wertvolle Berufserfahrung, die dich auf lange Sicht zu einem echten Profi macht. Übrigens: Auch Kritik vom Ausbilder, von Kollegen oder Kunden ist kein Weltuntergang. Jedes Feedback ist eine Chance, die eigenen Fähigkeiten zu verbessern. Und wer’s im Job drauf hat, ist auch sonst gut drauf.

Motivations-Tipp 5: Achte auf deine Work-Life-Balance.

Ehrgeiz ist gut, aber nicht auf Kosten der Gesundheit. Achte darauf, dass dein Leben im Gleichgewicht bleibt. Der Job macht besonders viel Spaß, wenn du ausreichend Zeit für dein Privatleben einplanst. Dazu gehören erholsamer Schlaf, gesunde Ernährung, Sport, Sonne, frische Luft sowie Zeit und Spaß mit Freunden und Familie. Ganz gleich, ob du dich im Berufsalltag wenig bewegst, deine Tätigkeit sehr stressig oder körperlich anstrengend ist – es tut dir gut, wenn du dich beim Sport auspowerst. Übrigens: Als Mitglied der IKK classic profitierst du zusätzlich, wenn du auf deine Gesundheit achtest. Denn für dein gesundheitsbewusstes Verhalten erhältst du einen IKK Bonus von bis zu 100 Euro. Außerdem kannst du mit dem IKK Gesundheitskonto u. a. Gesundheitskurse bei qualitätsgeprüften Anbietern finanzieren. Einfach mal reinklicken: https://www.ikk-classic.de/oc/de/ikk-classic/leistungen/extras/