Informationen für Krankenhäuser und Sozialdienste zum Krankenhaus-Entlassmanagement der IKK classic

Die IKK classic unterstützt Krankenhäuser und Sozialdienste beim Entlassmanagement der Patienten.

Arzt schreibt

Am 01.10.2017 ist der „Rahmenvertrag über ein Entlassmanagement beim Übergang in die Versorgung nach Krankenhausbehandlung“ nach § 39 Abs. 1a SGB V in Kraft getreten. Ziel des Vertrags ist die Sicherstellung einer bedarfsgerechten, kontinuierlichen Versorgung der Versicherten im Anschluss an die Krankenhausbehandlung.

Krankenhäuser erstellen hierbei einen Entlassplan, der alle notwendigen Informationen zur Weiterbehandlung und Anschlussversorgung des Patienten enthält. Voraussetzung für die Inanspruchnahme des IKK classic-Entlassmanagements ist das Vorliegen einer schriftlichen Einwilligungserklärung des Versicherten.

Bitte senden Sie uns für jeden Versichrten ein Fax mit sämtlichen Unterlagen (z. B. schriftliche Einwilligungserklärung des Versicherten, Widerrufe von Einwilligungserklärungen, Informationen aus dem Entlassplan und Leistungsanträge zur Weiterbehandlung) an folgende Faxnummer:

                                                              0251-2853-6890

Das Team des IKK classic-Entlassmanagements koordiniert die eingehenden Leistungsanträge zu den Themenbereichen Heilmittel, Hilfsmittel, häusliche Krankenpflege, Rehabilitation, Arzneimittel, Pflege und Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen.

Sie haben Fragen zum Entlassmanagement der IKK classic?

Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an KH-Entlassmanagement@ikk-classic.de oder rufen Sie uns an unter 0800 438 6225. Wir beraten Sie gern.

Weitere Informationen, die Sie uns per Post zukommen lassen möchten, richten Sie bitte an folgende Anschrift:

IKK classic, Albrecht-Thaer-Str. 36-38, 48147 Münster.