Am 1. August starten 138 neue Azubis

Insgesamt 410 junge Menschen machen spannende Ausbildung

Am 1. August 2016 beginnen 138 junge Menschen eine Ausbildung bei der IKK classic. Insgesamt erhalten damit bei Deutschlands größter IKK dann 410 junge Menschen die Chance auf eine berufliche Qualifikation. In rund drei Jahren sollen aus ihnen Sozialversicherungsfachangestellte, also Experten rund um Gesundheit und Krankenversicherung  werden.

Die jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Bord der IKK classic beginnen ihre Arbeit an etwa 70 Standorten quer durch die Republik.

„Als großes Unternehmen tragen wir Verantwortung für die nächsten Generationen“, erklärt Michael Förstermann, Pressesprecher der IKK classic. „Wir bieten eine hochwertige Ausbildung und anschließend in den meisten Fällen auch eine sichere berufliche Perspektive.“ Drei Viertel der jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die 2016 ihre Ausbildung abschlossen, wurden danach von der Kasse übernommen.

Die Ausbildung bei der IKK classic eröffnet viele Möglichkeiten, in der Krankenversicherung tätig zu werden: In der Kunden-betreuung ebenso wie bei der Gestaltung der medizinischen Versorgung, im IT-Sektor ebenso wie im Abrechnungsmanagement. Anspruchsvolle Fortbildungen und berufsbegleitende Schulungen, zum Beispiel zum Krankenkassen-Betriebswirt bereiten dafür den Weg.

„Bedingt durch die demografische Entwicklung ändert sich die medizinische Versorgungslandschaft und damit wandeln sich auch die Anforderungen an das Gesundheitswesen“, so Förstermann. „Das Bedürfnis nach schneller und qualifizierter Beratung wächst. Die neuen sozialen Medien und die Digitalisierung verändern die Kommunikation auch in Sachen Gesundheit. Dadurch entstehen viele neue Aufgaben bei den Krankenkassen – ein spannendes Tätigkeitsfeld für Berufseinsteiger ist also garantiert.“