Für Teilnahme am Bewegungsprojekt: Kita Hogrefestraße ausgezeichnet

Über ein Dutzend Kinder der hannoverschen Einrichtung verbessern gemeinsam mit der IKK classic ihre Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination

Hannover, 03.04.2017. Die städtische Kindertagesstätte Hogrefestraße in Hannover wurde von der IKK classic für ihre Bemühungen rund um die Kindergesundheit ausgezeichnet. Von Januar bis März hat die Kita am Bewegungsprojekt „Die Kleinen stark machen“ teilgenommen und insgesamt zehn Einheiten durchgeführt. Bei einem kleinen Abschlussfest am Montag (03.04.2017) übergab Projektkoordinatorin Jasmin Kunz von der IKK classic die Urkunden an die Kita-Leitung sowie die teilnehmenden Kinder.

Kita-Leiterin Kerstin Haase musste nicht lange überlegen, als sie auf das Angebot der IKK classic aufmerksam wurde: „Bewegung ist der Schlüssel zu einer gesunden Entwicklung. Durch die Teilnahme am Bewegungsprojekt erhalten die Kindergartenkinder eine weitere Möglichkeit, ihrem Drang nach Sport und Bewegung nachzugehen“, so Haase. IKK-Bewegungsfachkraft Kirsten Heinrich ergänzt: „Durch Lauf- und Bewegungsspiele verbessern die Kinder ihre Kondition, stärken die Muskeln und schulen Wahrnehmung, Koordination, Reaktions- und Rhythmusfähigkeit, Gleichgewicht sowie ihre räumliche Orientierung.“ Höhepunkt war eine Stunde in der freien Natur.

Zum Hintergrund

Schon heute leiden viele Kinder im Vorschulalter unter mangelnder Bewegung. Übergewicht und Erkrankungen des Bewegungsapparates sind die Folgen. Daher gilt es, Kinder, Erzieherinnen und Erzieher sowie Eltern frühzeitig für dieses Thema zu sensibilisieren. Genau hier setzt das IKK-Projekt „Die Kleinen stark machen“ an, das Kindern im Alter von vier bis sechs Jahren auf spielerische Art und Weise den Spaß an gesunder Ernährung und Bewegung vermittelt. Speziell geschulte Fachkräfte begleiten dabei die Kinder, Erzieherinnen und Erzieher sowie Eltern der Einrichtung.