Weiterbildung zum Thema Sucht am Arbeitsplatz

Online-Seminar der IKK classic am 12. September 2017 von 15 bis 17 Uhr

Hannover, 08.09.2017. Die Zahl der psychischen Erkrankungen am Arbeitsplatz nimmt zu. Damit steigt auch die Gefahr des Missbrauches von Suchtstoffen am Arbeitsplatz. Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen geht davon aus, dass gut jeder zehnte Arbeitnehmer ein Suchtproblem hat. Wegschauen hilft weder dem suchtkranken Mitarbeiter noch dem Betrieb.

Das Online-Seminar „Sucht am Arbeitsplatz – eine lösbare Aufgabe“ der IKK classic zeigt wie eine Suchterkrankung entstehen kann, vermittelt praxisnahe Hilfen im richtigen Umgang mit Betroffenen und stellt betriebliche Handlungskonzepte vor. Seminarinhalte sind: Zahlen, Daten und Fakten zu den legalen Suchtstoffen wie Alkohol und Nikotin, Erkennen einer Suchtproblematik bei Mitarbeitern Stärkung der Handlungskompetenz im Umgang mit betroffenen Mitarbeitern, Kennenlernen eines betrieblichen Handlungskonzeptes.

Das Seminar findet statt am 12. September 2017 von 15 bis 17 Uhr. Zur Teilnahme reicht ein herkömmlicher Computer mit Internetverbindung und Lautsprecher- bzw. Kopfhöreranschluss. Während des Seminars können Fragen an den Seminarleiter im Online-Chat gestellt werden, welche im Anschluss beantwortet werden. Anmeldung für alle Interessierten unter www.ikk-classic.de/seminare.

Das Foto deutet eine Sucht am Arbeitsplatz an (Alkohol und Nikotin).

Das Foto darf nur im direkten Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Presseinformation verwendet werden.

Copyright: pa Picture-Alliance

Download (JPG)