Neuer Landesbeirat der IKK classic nimmt Arbeit auf

Ehrung ausscheidender Beiratsmitglieder

Dresden, 16.08.2017. Am 15. August konstituierte sich der neue sächsische Landesbeirat der IKK classic in Dresden. Die 30 Mitglieder – je 15 Versicherten- und Arbeitgebervertreter - beraten den Verwaltungsrat der handwerklichen Krankenversicherung in den kommenden sechs Jahren. Als Vorsitzende des Landesbeirates wurden Matthias Forßbohm aus Leipzig (Arbeitgebervertreter) und Sabine Zimmermann aus Werdau (Versichertenvertreter) gewählt.

Die Vorsitzenden bedankten sich für das Vertrauen. „Regionalität ist für uns auch als bundesweit aktive Kasse ein wichtiges Anliegen“, so Matthias Forßbohm. „Wir als Landesbeirat sorgen dafür, dass sächsische Versicherteninteressen bei Entscheidungen des Verwaltungsrates ausreichend berücksichtigt werden.“

Einen besonderen Dank sprachen die Vorsitzenden den in diesem Jahr ausscheidenden Landesbeiratsmitgliedern aus. Verabschiedet wurden Dietmar Mothes, ehemaliger Handwerkskammerpräsident Chemnitz, Dr. Ralf Peuker, ehemaliger Chef der Kreishandwerkerschaft Dresden und der Belgershainer Versichertenvertreter Andreas Straub. Auch Elektrikermeister Peter Weber aus Leipzig und Fleischermeister Werner Thiele aus Chemnitz kandidierten in diesem Jahr nicht mehr für den Landesbeirat. Sie werden aber als Mitglieder des Widerspruchsausschusses in der IKK classic die Krankenkasse weiterhin ehrenamtlich begleiten.

„Ehrenamtliche Arbeit ist nicht selbstverständlich“, betont Forßbohm. „Mein Dank gilt allen, die sich mit ihrem Wissen, ihrer Kraft und Energie eingebracht haben und allen, die dies zukünftig in diesem Gremien tun. Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit.“

Vorn v.l.n.r.: Matthias Triemer, Gunter Arnold, Irina Kaczmarek, Matthias Forß-bohm, Sabine Zimmermann, Norbert Grellmann, Norbert Waldhelm - Mitte v.l.n.r.: Ralf Kotte, Jürgen Putscher, Klaus-Peter Gäbel, Klaus Börner, Gerhard Wolf, Dr. Ralf Peuker, Hans-Joachim Fust, Sven Hutt, Andreas Straub, Peter Weber, Michael Kobalz - Hinten v.l.n.r.: Klaus Gelfert, Urszula Fischer, Birgit Kahl, Stefan Holthaus, Claus Gröhn, Roland Ermer, Frank Wagner, Werner Thiele, Dr. Jörg Dittrich, Hubertus Böhm, Wolfgang Sachs, Joachim Kühn, Daried Wehner, Andreas Baumann

Der sächsische Landesbeirat der IKK classic traf sich am 15. August in Dresden zu seiner konstituierenden Sitzung und ehrte langjährige Mitglieder, die aus dem Gremium ausscheiden.
Vorn v.l.n.r.: Matthias Triemer, Gunter Arnold, Irina Kaczmarek, Matthias Forßbohm, Sabine Zimmermann, Norbert Grellmann, Norbert Waldhelm
Mitte v.l.n.r.: Ralf Kotte, Jürgen Putscher, Klaus-Peter Gäbel, Klaus Börner, Gerhard Wolf, Dr. Ralf Peuker, Hans-Joachim Fust, Sven Hutt, Andreas Straub, Peter Weber, Michael Kobalz
Hinten v.l.n.r.: Klaus Gelfert, Urszula Fischer, Birgit Kahl, Stefan Holthaus, Claus Gröhn, Roland Ermer, Frank Wagner, Werner Thiele, Dr. Jörg Dittrich, Hubertus Böhm, Wolfgang Sachs, Joachim Kühn, Daried Wehner, Andreas Baumann
©IKK classic

Download (JPG)
Sven Hutt, Landesgeschäftsführer der IKK classic in Sachsen (l.) und die wieder-gewählten Vorsitzenden des Landesbeirats Sabine Zimmermann (4.v.l) und Matthias Forßbohm (r.) bedanken sich bei Dr. Ralf Peuker (2.v.r.), Werner Thiele (3.v.r), Andreas Straub (3.v.l.) und Peter Weber (2.v.l.) für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im sächsischen Landesbeirat.

Sven Hutt, Landesgeschäftsführer der IKK classic in Sachsen (l.) und die wiedergewählten Vorsitzenden des Landesbeirats Sabine Zimmermann (4.v.l) und Matthias Forßbohm (r.) bedanken sich bei Dr. Ralf Peuker (2.v.r.), Werner Thiele (3.v.r), Andreas Straub (3.v.l.) und Peter Weber (2.v.l.) für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im sächsischen Landesbeirat.
©IKK classic

Download (JPG)