Besonders engagiert für die Gesundheit der Mitarbeiter

IKK classic verleiht Siegel „Exzellentes betriebliches Gesundheitsmanagement“ an Firma John GmbH in Kamen (Herbert-Wehner-Straße).

(12.09.2017). Ina und Peter John haben in ihrem Betreib besonders effektiv Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung umgesetzt und wurden nun dafür ausgezeichnet. Die Firma John GmbH erhält von der IKK classic das Siegel „Exzellentes betriebliches Gesundheitsmanagement“.

„Wir haben auf diese Weise bundesweit nur 27 Unternehmen zertifiziert, um ihr Gesundheitsbewusstsein entsprechend zu würdigen und die Bedeutung der betrieblichen Gesundheitsförderung hervorzuheben“, sagt IKK-Regionalgeschäftsführer Hermann Rosenbaum. Zusätzlich zu dem Siegel erhält der Betrieb auch einen Benchmark-Bericht über den Erfolg der durchgeführten Maßnahmen. Daraus werden dann die besten drei dieser Exzellenzbetriebe ermittelt. Die wiederum gehen ins Rennen um den Award „Gesundes Handwerk“, den von der IKK classic unterstützten Sonderpreis des Corporate Health Awards speziell für das Handwerk. Dieser wird Anfang Dezember verliehen.

Ina und Peter John sind stolz auf die Auszeichnung und wollen mit ihrem Beispiel zeigen, dass es auch kleineren Handwerksbetrieben gelingen kann, die Gesundheit der Beschäftigten im Betrieb zu fördern. „Alle Mitarbeiter wurden von Anfang an mit eingebunden und sind mit großem Engagement dabei“, sagt Ina John. Im Frühjahr 2016 wurden zuerst einmal die Mitarbeiter anonym nach ihrem Gesundheitszustand und der Arbeitsplatzsituation befragt. Die vorangegangenen zwei Jahre waren aufgrund eines Umzugs der Firma sehr stressig, deshalb gaben die Beschäftigten hauptsächlich an, unter Rückenschmerzen, Erschöpfung und hoher Arbeitsbelastung zu leiden. „Die Mitarbeiter haben sich sofort für eine offene Kommunikation entschieden – ein wichtiger Aspekt, wenn es darum geht, betriebliche Gesundheitsförderung nachhaltig im Unternehmen zu etablieren“, sagt IKK-Gesundheitsmanager Boris Mauz.

Im vergangenen Herbst fanden dann die ersten Bewegungstrainings statt. Aktuell steht die Ernährung auf der Agenda und in 2018 werden sie sich dem Thema Stress zuwenden. Diese Veränderungen haben zusätzlich zur Mitarbeitermotivation beigetragen: „Für die Teambesprechungen nehmen wir uns jetzt mehr Zeit. Jeder kann das, was ihm auf der Seele liegt, loswerden. Seit Neuestem finden unsere Schulungen in den neuen Konferenzräumen statt, dort ist auch ein Fitnessraum entstanden, in dem Trainings stattfinden. Den sechs Auszubildenden stehen seit einiger Zeit feste Paten zur Seite, die sie sich selbst aussuchen durften. Denn wir haben festgestellt, dass die jungen Menschen am Anfang einiges zu bewältigen haben. Sie müssen sich in Strukturen einarbeiten, die sie bisher noch nicht kannten. Häufig haben sie Hemmungen, mit ihren Sorgen aber auch Wünschen zum Chef zu kommen. Mit den festen Paten haben wir hoffentlich einen Weg gefunden, die Auszubildenden, in die wir viel Zeit und Engagement stecken, an uns zu binden“, sagt Peter John.

Interessierte Betriebe, die mehr über die betriebliche Gesundheitsförderung der IKK classic erfahren möchten, finden unter www.ikk-classic.de/bgm weitere Informationen oder melden sich bei Boris Mauz unter der Rufnummer 02932 9796-51.

Übergabe des Siegels an die Firma John GmbH

Foto (v.l.n.r.): Hermann Rosenbaum, Regionalgeschäftsführer der IKK classic, Peter und Ina John (John GmbH), Boris Mauz, IKK-Gesundheitsmanager

Copyright: IKK classic

Download (JPG)