Selbsthilfe: Für 2017 noch Fördergelder abrufbar

IKK classic in Westfalen Lippe unterstützt Selbsthilfegruppen

(Bielefeld, 31.08.2017). Selbsthilfegruppen können in diesem Jahr noch Fördergelder für ihre Projekte beantragen. „Das Budget ist noch nicht ausgeschöpft“, sagt Stefanie Weier von der IKK classic. „Deshalb sollten die Gruppen die Chance nutzen und entsprechende Anträge stellen. Für 2017 haben wir noch ausreichend Fördermöglichkeiten.“ Selbsthilfegruppen leisten einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung von Krankheiten, Behinderungen und psychosozialen Problemen. Die IKK classic unterstützt deshalb die Arbeit von Selbsthilfeeinrichtungen und bietet ihnen für ihr individuelles Engagement auf Bundes-, Landes- und auf Regionalebene finanzielle Unterstützung an. Förderfähig sind beispielsweise Seminare, Vorträge oder neue Broschüren, die über eine Krankheit informieren. Diese Anträge können noch bis Ende des Jahres gestellt werden. Antragsformulare für Selbsthilfegruppen gibt es im Internet unter: www.gkv-selbsthilfefoerderung-nrw.de 
"Es können von jeder Gruppe übrigens auch mehrere Anträge pro Jahr gestellt werden, wenn die Grundsätze des Leitfadens zur Selbsthilfeförderung eingehalten werden“, so Stefanie Weier.