© Shutterstock

Akupunktur

Bei chronischen Schmerzen kann die Akupunktur eine gute Alternative zur traditionellen Therapie sein. Die IKK classic übernimmt bei ausgewählten Beschwerden die Behandlungskosten.

Schonend und alternativ: Die aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) stammende Heilmethode mit den feinen Nadeln wird auch in der westlichen Medizin seit langem erforscht: Nicht selten reagieren Patienten bereits schon bei der ersten Behandlung äußerst positiv – ein Grund, warum die IKK classic sie als Leistung anbietet. Doch was passiert bei der Akupunktur genau?

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Kosten für Behandlung

    Wir übernehmen die Kosten für Akupunkturbehandlungen bei einem Facharzt.

  • Ihr Anspruch

    Wir übernehmen die Kosten bis zu 10 Sitzungen innerhalb von maximal sechs Wochen. In begründeten Ausnahmefällen können auch die Kosten mit bis zu 15 Sitzungen innerhalb von maximal zwölf Wochen übernommen werden, wenn dies vom behandelnden Arzt als medizinisch notwendig eingeschätzt wird.

    Jede Sitzung sollte mindestens 30 Minuten dauern.

Wie funktioniert Akupunktur?

Bei der Akupunktur werden an bestimmten Punkten des Körpers dünne Nadeln platziert, wo sie circa 30 Minuten verbleiben. Diese Punkte gelten als Bereiche unter der Haut, über die sich der Fluss der "Lebensenergie" (Qui) im Körper regulieren lässt.

Generell wird die Akupunktur als ein Verfahren betrachtet, dessen Einsatz sinnvoll bei gestörten Funktionen ist. In diesen Fällen soll der Akupunkturreiz beeinträchtigte oder blockierte körpereigene Reaktionen in Gang setzen und die Selbstheilung verbessern.

Die meisten Patienten empfinden die Akupunktur – nicht selten schon bei der ersten Behandlung – als wohltuend und entspannend.

Welche Voraussetzungen gibt es?

Voraussetzung für die Kostenübernahme ist, dass Ihre chronischen Schmerzen in der Lendenwirbelsäule oder in mindestens einem Kniegelenk durch Gonarthrose vor mindestens sechs Monaten von Ihrem Arzt diagnostiziert wurden. Die Behandlung muss dann von einem Facharzt erfolgen.

Nach Abschluss einer Akupunkturbehandlung ist eine erneute Behandlung frühestens nach zwölf Monaten möglich.

© IKK Classic

Ihre Vorteile auf einen Blick

Das Bonusprogramm der IKK classic, das IKK Gesundheitskonto oder die IKK Wahltarife - finden Sie heraus, was zu Ihnen passt.

Jetzt berechnen

Wie erhalte ich eine Akupunkturbehandlung?

Ihr Arzt kann eine Akupunkturbehandlung auf Kosten der IKK classic durchführen oder Sie zu einem anderen Facharzt überweisen. Voraussetzung ist, dass der behandelnde Arzt die entsprechenden Qualifikationsanforderungen erfüllt.

Ärzte, die Akupunkturbehandlungen durchführen, benötigen neben einer Akupunkturausbildung auch Qualifikationen in den Bereichen Schmerztherapie und Psychosomatik. Dies gibt auch Ihnen die Sicherheit, sich in die Hände eines qualifizierten Mediziners zu begeben. 

Mit Vorlage Ihrer IKK-Gesundheitskarte erhalten Sie bei allen teilnehmenden Vertragsärzten Akupunktur als Kassenleistung. Sie müssen keine Zuzahlungen leisten.

Welche Vorteile hat Akupunktur?

Akupunktur gewinnt immer mehr Anerkennung in der westlichen Welt – vor allem wegen der guten Ergebnisse bei der Linderung verschiedenster Krankheiten und Beschwerden. Die korrekte Anwendung ist dabei ganz zentral, weswegen die Behandlung nur von einem qualifizierten Arzt oder Facharzt durchgeführt werden sollte.

Sehen Sie hier einige der wissenschaftlich erwiesenen Wirkungen der Akupunktur:

  • vermehrte Ausschüttung schmerzlindernder und stimmungsaufhellender Substanzen

  • Muskelentspannung und verstärkte Durchblutung

  • Aktivierung des stimulierenden oder beruhigenden Teil des vegetativen Nervensystems

  • Kombination mit anderen Behandlungsmethoden möglich

  • wirkungsvolle Schmerztherapie ohne Nebenwirkungen

  • ausgleichende Wirkung auf die Seele

  • Anregung des körpereigenen Immunsystems

© Shutterstock

Osteopathie

Wir unterstützen osteopathische Behandlungen bei anerkannten Osteopathen.

Mehr erfahren
© oksix

Homöopathie

Homöopathie ist eine natürliche Heilmethode, die bereits seit über 200 Jahren praktiziert wird und als besonders schonend gilt.

Mehr erfahren