Behandlung bei psychischen Erkrankungen

In schwierigen Lebenslagen benötigen psychisch Erkrankte Unterstützung, die auf ihre persönliche Situation zugeschnitten ist. In manchen Fällen kann die Behandlung ambulant stattfinden, in anderen ist eine stationäre Behandlung notwendig. Erfahren Sie hier mehr zu den Angeboten der IKK classic.

Valecura – wenn Ihre Seele Hilfe braucht!

Exklusiv für IKK classic Versicherte

Valecura ist ein Versorgungs­angebot der Veovita Gesundheit GmbH, das speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit psychischen Belastungen wie Depressionen, Ängsten oder Burnout zugeschnitten ist. Mit den Angeboten von Valecura erhalten Sie einen unkomplizierten und zeitnahen Zugang zu einer medizinisch notwendigen frühzeitigen ambulanten Intervention und Therapie.

Programmziele

  • umfassende spezialisierte und individuelle Betreuung der Versicherten

  • Verbesserung der Versorgung der Versicherten

  • schnellere und innovativere Versorgung der Versicherten

  • verbesserter Gesundheitszustand der Versicherten

  • Verringerung der Dauer und Häufigkeit von Arbeitsunfähigkeitszeiten

  • Vermeidung/Reduzierung von Begleit- und Folgeerkrankungen (z. B. Rezidive) und stationären Krankenhauseinweisungen bzw. -aufenthalten

  • Verbesserung des Managements von Begleiterkrankungen

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • schnell und unkompliziert verfügbar

  • persönliche telefonische Beratung: Ihre Ansprechpartner bei Valecura sind qualifizierte Psychotherapeuten, Psychologen und Sozialarbeiter. Ihr persönlicher Berater ist während des Programmes für Sie da und unterstützt Sie individuell auf Ihrem Weg.

  • Erwiesene Wirksamkeit: Mit Hilfe der Online-Therapieprogramme können Sie selbst aktiv werden und etwas für sich tun. Die eingesetzten Online-Programme alleine oder in Kombination mit professioneller Begleitung haben ihre Wirksamkeit in zahlreichen klinischen Studien erwiesen. Viele Patienten konnten bereits von ihnen profitieren.

  • Datenschutz und -sicherheit: Valecura unterliegt der gleichen Schweigepflicht wie alle Ärzte und Therapeuten. Ihre Daten und Angaben sind geschützt. Das gilt selbstverständlich sowohl für die persönliche Beratung als auch für die Online-Therapieprogramme.

So erreichen Sie das Team von Valecura

Entweder unter der kostenfreien Hotline:
0800 643 25 84

Oder per E-Mail an: info@valecura.de

Ambulante Komplexbehandlung für Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen

Das ambulante Versorgungsprogramm der IKK classic bietet individuelle und flexible Hilfestellung während und nach schwierigen Lebensphasen.

Behandlungsbestandteile

  • ein auf die Bedürfnisse des Versicherten zugeschnittenes ambulantes Behandlungsprogramm

  • ein erfahrener Bezugstherapeut steht dem Versicherten für die Dauer der gesamten Behandlung zur Seite und ist eng mit dem behandelnden Facharzt vernetzt

  • Entwicklung von Hilfestellungen für den Umgang mit aktuellen Belastungssituationen, gemeinsam mit dem Versicherten, zum Beispiel im Rahmen der Gruppentherapie

  • Online-Selbsthilfeprogramm "Depression" oder "Angst" (in Abhängigkeit der Diagnose)

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • individueller Behandlungsplan

  • ambulante Behandlung im häuslichen Umfeld des Versicherten

  • Bezugstherapeut als Lotse und kontinuierlicher persönlicher Ansprechpartner während der gesamten Behandlung

  • 24-Stunden-Rufbereitschaft des psychiatrischen Fachdienstes (Krisen-Hotline)

  • Vermeidung beziehungsweise Verkürzung stationärer Aufenthalte durch ambulantes Behandlungsnetzwerk

  • keine Zuzahlung für die Versicherten

Teilnahme bei folgenden Diagnosen

  • Verwirrtheitszustände bei Demenz

  • schizophrene Episoden und schizophrene Störungen

  • Depressionen und bipolare Störungen

  • neurotische Störungen und Belastungsstörungen

Informationen zur Teilnahme

  • Versicherte unterschreiben Teilnahmeerklärung bei einem vertraglich gebundenen Facharzt

  • Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos

  • Versicherte können die Teilnahme innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen widerrufen

Leistungserbringer

  • Bremen

  • Niedersachsen

  • Sachsen

  • Thüringen

     

    Hinweis: Auf der IVPNetworks-Homepage finden Sie weitere Details zu dem Programm sowie eine Übersicht der am Vertrag teilnehmenden Fachärzte und Fachdienste. Oder Sie wenden sich an Ihr Servicecenter vor Ort.

Versorgung bei schweren psychischen Erkrankungen am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Die Anzeichen für eine psychische Erkrankung sind sehr unterschiedlich.

Während leichtere Depressionen und Angstzustände meist in ambulanten Therapiesitzungen behandelt werden können, bedarf es bei schweren psychotischen Störungen einer umfassenden Betreuung, die sich flexibel an die Bedürfnisse des Einzelnen anpasst. Das Borderline-Syndrom ist dabei eine häufige Diagnose, bei der Betroffene eine weit gefächerte Symptomatik und auf vielen Ebenen ein instabiles Verhaltensmuster aufzeigen. Psychosen sind zudem dadurch gekennzeichnet, dass sie mit einem zeitweiligen weitgehenden Verlust des Realitätsbezugs einhergehen können, bei dem schnelle Hilfe erforderlich ist.

Behandlungsbestandteile

  • das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf stellt in Koordination mit weiteren Vertragspartnern sozialpsychiatrische und psychotherapeutische Hilfen – je nach Notwendigkeit – ambulant, teilstationär oder stationär zur Verfügung

  • bedarfsgerechte Betreuung der Patienten im häuslichen Umfeld

  • für eine intensive Behandlung und Krisenintervention steht ein spezialisiertes Team aus Ärzten und Therapeuten 24 Stunden täglich zur Verfügung

  • eine koordinierte Zusammenarbeit erfolgt zwischen: dem stationären Behandlungsbereich, dem teilstationären Behandlungsbereich, der sozialpsychiatrischen Psychosen Ambulanz, der psychiatrischen Institutsambulanz (PIA) und einem mobilen Team aus Ärzten und Therapeuten, das im Umfeld des Betroffenen arbeitet

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Teilnehmer an diesem Programm erhalten innerhalb einer Woche einen Termin bei einem teilnehmenden niedergelassenen Psychiater

  • enge Zusammenarbeit von Klinikärzten, niedergelassenen Psychiatern und Nervenärzten sowie Hausärzten und Therapeuten für die Diagnostik, Therapie und Betreuung der Patienten

  • Therapie- und Hilfsangebote stehen von Anfang an langfristig zur Verfügung

  • allen Patienten steht während der gesamten Behandlungsdauer ein festes Team aus einem Therapeuten und einem Arzt als persönlichen Ansprechpartnern zur Seite

Teilnahme bei folgenden Diagnosen

  • Schizophrenie

  • anhaltende wahnhafte Störung

  • akute vorübergehende psychotische Störung

  • induzierte wahnhafte Störung

  • schizoaffektive Störung

  • nicht näher bezeichnete, nichtorganische Psychose

  • manische Episode mit psychotischen Symptomen

  • bipolar affektive Störung

  • Borderline-Persönlichkeitsstörung

  • schwere Depression mit psychotischen Symptomen

  • rezidivierende depressive Störung

  • gegenwärtig schwere depressive Episode mit psychotischen Symptomen

  • sonstige nichtorganische psychotische Störung

Informationen zur Teilnahme

  • Unterzeichnung der Teilnahmeerklärung erfolgt beim Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

  • Teilnahme ist freiwillig und kostenlos

  • Versicherte können die Teilnahme innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen widerrufen

Leistungserbringer

  • Universitätsklinikum Hamburg–Eppendorf (UKE)
    Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie 
    Martinistraße 52 
    20246 Hamburg
    Telefon: 040 7410 -59869 
    Telefax: 040 7410 -56402

    Nähere Infos erhalten Sie auch in Ihrem Servicecenter vor Ort.

Medikamente

Im Krankheitsfall übernehmen wir die Kosten für alle apothekenpflichtigen Arzneimittel.

Mehr erfahren

Krankenhausaufenthalt

Wir übernehmen die Kosten für Ihre Pflege und Behandlung im Krankenhaus.

Mehr erfahren

IKK Gesundheitskurse

Bewegung, Ernährung, Entspannung und Umgang mit Suchtmitteln - hier finden Sie passende Angebote.

Mehr erfahren