Professionelle Zahnreinigung

Eine gründliche Zahnreinigung gehört für die meisten Menschen zum Alltag. Doch trotz regelmäßigen Zähneputzens empfehlen Zahnärzte, mindestens einmal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung (PZR) machen zu lassen.

Die professionelle Zahnreinigung ist nicht nur aus ästhetischen Gründen eine wichtige Leistung von Zahnärzten: Viele Menschen mit empfindlichen Zähnen und sensiblem Zahnfleisch sind auf sie regelrecht angewiesen. Was wird bei der PZR gemacht? Warum braucht man sie? Wer kommt für die Kosten auf? Alle wichtigen Antworten rund um die PZR haben wir für Sie zusammengefasst.

Ihr Vorteil auf einen Blick

  • Über das IKK Gesundheitskonto erstatten wir für Versicherte ab 18 Jahren die Kosten einer professionellen Zahnreinigung jährlich bis maximal 40 Euro

    Mehr erfahren

Was ist eine professionelle Zahnreinigung?

Die PZR ist eine Leistung, die weit über den sogenannten "Kassen-Zahnstein" geht, bei dem nur in den Bereichen der Ausführungsgänge der Speicheldrüsen der Zahnstein entfernt wird. Die Mundhöhle ist mit ihren vielen Furchen und Kontaktstellen der Zähne ein idealer Lebensraum für Bakterien – trotz gründlicher und regelmäßiger Zahnreinigung mit Zahnbürste und Zahnseide. 

Eine PZR entfernt die schwer zugänglichen Beläge und damit den Nährboden für Bakterien. Sie wirkt daher auch prophylaktisch gegen Zahnkrankheiten, weshalb Zahnärzte generell eine Empfehlung für die professionelle Zahnreinigung aussprechen. 

Wie läuft eine professionelle Zahnreinigung ab?

Im Normalfall untersucht der Zahnarzt im Rahmen der PZR zuerst die Zähne und das Zahnfleisch des Patienten. Im Anschluss werden die Beläge von einer geschulten Assistenz entfernt. Grobe, eher weiche Beläge werden oft mit einem Ultraschallgerät behandelt, harte Beläge mit speziellen Handinstrumenten.  

Zusätzlich werden Verfärbungen, die etwa durch Kaffee, Tabak, Rotwein oder Tee verursacht werden, mithilfe eines Pulverstrahlers entfernt. Raue Stellen werden poliert, da sich dort Bakterien besonders gern festsetzen. Im Anschluss daran wird ein Fluoridlack auf die gereinigten Zahn- und Wurzeloberflächen aufgetragen, der die Zähne vor Säureangriffen der Mundbakterien schützt.

Wie oft sollte eine professionelle Zahnreinigung gemacht werden?

Die Antwort darauf sollte gemeinsam mit dem behandelnden Zahnarzt gefunden werden. Empfohlen wird in der Regel eine Behandlung zweimal pro Jahr. Ist die Mundhygiene hervorragend, kann auch eine PZR pro Jahr ausreichend sein. 

Bei Menschen mit einer empfindlichen Mundflora hingegen ist eine Behandlung pro Quartal sinnvoll.

Wie sinnvoll ist eine professionelle Zahnreinigung?

Wer mindestens zweimal täglich Zähne putzt und dabei die schwer zugänglichen Zahnzwischenräume mit den sogenannten Interdentalraumbürsten säubert, tut bereits viel für die richtige Mundhygiene. Jedoch gibt es Zahnflächen, die auch trotz intensiver Zahnpflege nur schwer erreichbar bleiben. Dort kann sich Plaque bilden, das wiederum Karies und Parodontitis hervorrufen kann. 

Patienten, die ein erhöhtes Risiko für diese Zahnkrankheiten haben, wird eine PZR besonders empfohlen. Doch auch Ältere, Kinder mit Zahnspange und Menschen mit empfindlichem Zahnfleisch profitieren von der professionellen Zahnreinigung. Das gilt auch für Patienten mit Zahnersatz, wie zum Beispiel Brücken, Zahnimplantaten oder Kronen.

Was kostet eine professionelle Zahnreinigung?

Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass die Leistung der professionellen Zahnreinigung vom Versicherten selbst getragen werden muss, weswegen sie nicht von den gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen wird. Die Kosten können je nach Dauer der Behandlung variieren. Für eine professionelle Zahnreinigung müssen Patienten zwischen 40 Euro und 250 Euro bezahlen, im Durchschnitt aber 80 Euro.

Wie kann ich mir die Kosten erstatten lassen?

Weil eine PZR für viele Menschen wichtig ist, übernimmt die IKK classic im Rahmen der finanziellen Erstattung über das IKK Gesundheitskonto für Versicherte ab 18 Jahren einen Teil der Kosten einer professionellen Zahnreinigung einmal jährlich, bis maximal 40 Euro je Versicherten.

Die Kostenerstattung über das IKK Gesundheitskonto erfolgt nach der Inanspruchnahme der Leistung wie bei einem Privatpatienten. Sie bezahlen zunächst die Rechnung des Zahnarztes selbst und reichen sie danach bei der IKK classic ein. Das können Sie einfach über die Onlinefiliale der IKK classic machen.

Mitglied werden

Ob als Berufseinsteiger oder Student, Arbeitnehmer oder Selbständiger - mit der IKK classic treffen Sie immer die richtige Entscheidung. Sichern Sie sich jetzt Ihre Vorteile und werden Sie Mitglied bei der IKK classic! 

Zum Onlineantrag

Zahnvorsorge

Eine gute Zahnvorsorge trägt stark dazu bei, die eigenen Zähne dauerhaft vor Karies und Entzündungen zu bewahren.

Mehr erfahren

Zahnversiegelung

Die IKK classic übernimmt die Zahnversiegelung für Kinder und Jugendliche.

Mehr erfahren

Parodontitis

Im Fall einer notwendigen Parodontosebehandlung übernehmen wir die Kosten des Eingriffs.

Mehr erfahren

Wurzelbehandlung

Im Fall einer notwendigen Wurzelkanalbehandlung übernehmen wir die Kosten des Eingriffs.

Mehr erfahren

Zahnfüllungen

Die IKK classic übernimmt die Kosten bei Zahnfüllungen.

Mehr erfahren

Zahnersatz

Ob einzelne Zahnkrone oder vollständige Prothese: Es gibt viele Möglichkeiten, den Verlust von Zähnen oder Zahnsubstanz zu kompensieren.

Mehr erfahren