Icon eines Briefumschlages im Kalender

Selbsthilfegruppen erhalten Unterstützung

IKK classic stellt insgesamt 237.100 Euro bereit – Anträge zur Pauschalförderung bis 31.01.2024 möglich

Dresden/Erfurt, 16.01.2024. Gesundheitsbezogene Selbsthilfeorganisationen, Selbsthilfegruppen und -kontaktstellen aus Thüringen können auch in diesem Jahr bei der IKK classic Fördergelder für ihre Projekte beantragen.

„Mit ihrem Beitrag zur Bewältigung von Krankheiten, Behinderungen und psychosozialen Problemen ist die Selbsthilfe ein fester Bestandteil unseres Sozial- und Gesundheitssystems. Wir unterstützen die wichtige Selbsthilfearbeit und stellen auch in diesem Jahr Fördermittel bereit“, sagt Uwe Mertens, Gesundheitsmanager der IKK classic.

Pauschalförderung

Mit rund 154.400 Euro beteiligt sich die IKK an der kassenartenübergreifenden Gemeinschaftsförderung. Diese Pauschalförderung wird einmal jährlich beispielsweise für Büromaterialien, Raummiete oder Ähnliches gewährt. Darunter fallen auch regelmäßig wiederkehrende Veranstaltungen wie Vorträge oder Seminare sowie Ausgaben für die Öffentlichkeitsarbeit. Die Antragsfrist endet hier bereits am 31. Januar 2024.

Individuelle Projektförderung

Für die krankenkassenindividuelle Projektförderung stehen rund 82.700 Euro bereit. Damit fördert die IKK classic unter anderem individuelle regionale Projekte von Selbsthilfegruppen, wie zum Beispiel krankheitsbezogene Seminare, Vorträge oder Informationsmaterialien zur Verfügung. Hier können Förderanträge das ganze Jahr über gestellt werden. Eines der Projekte, die von der IKK classic vergangenes Jahr gefördert wurden, war beispielsweise das Motivationsprojekt für Arm- und Beinamputierte Menschen der Selbsthilfegruppe „Steh auf Gera e.V“.

Thüringer Selbsthilfeorganisationen, Selbsthilfegruppen und -kontaktstellen sollten die Chance nutzen, für ihre Arbeit eine Förderung zu beantragen. Damit der Antrag für individuelle Förderung rechtzeitig genehmigt werden kann, sollte er möglichst einen Monat vor Projektbeginn eingereicht werden.

Ausführliche Informationen sowie Antragsformulare gibt es bei der IKK classic, Tel.: 05351 526-465043, per E-Mail uwe.mertens@ikk-classic.de oder im Internet unter
ikk-classic.de/partner/leistungserbringer/selbsthilfe/thueringen.

Ansprechpartner
Juliane Mentz
Juliane Mentz
Pressesprecherin
Viktoria Durnberger
Viktoria Durnberger
Stv. Pressesprecherin

Presseverteiler

Melden Sie sich jetzt schnell und einfach zu dem IKK classic Presseverteiler an und erhalten Sie die wichtigsten Informationen direkt per E-Mail. Zur Anmeldung