Selbsthilfeförderung in Bayern

Kassenartenübergreifende Pauschalförderung und krankenkassenindividuelle Projektförderung

Für die Förderung der Selbsthilfe in Bayern wurde eine kassenartenübergreifende Arbeitsgemeinschaft aller bayerischen gesetzlichen Krankenkassen/-verbände (ARGE) gegründet. Diese regelt die kassenartenübergreifende Pauschalförderung und die krankenkassenindividuelle Projektförderung der gesundheitsbezogenen Selbsthilfearbeit in Selbsthilfegruppen, Selbsthilfeorganisationen sowie Selbsthilfekontaktstellen in Bayern. Die Förderung erfolgt auch unter Beteiligung von Vertretern der Selbsthilfe.

Der Leitfaden zur Selbsthilfeförderung regelt die Grundsätze des GKV-Spitzenverbandes zur Förderung der Selbsthilfe gemäß § 20h SGB V in der jeweils geltenden Fassung.

Über die Verwendung der Fördermittel informiert der Transparenzbericht 2019 der kassenartenübergreifenden Pauschalförderung und der krankenkassenindividuellen Projektförderung. Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte der Transparenzliste Selbsthilfekontaktstellen 2019 und der Transparenzliste Selbsthilfeorganisationen 2019.

In Bayern wurde 2008 das „Ein-Ansprechpartner-Modell – Regionale Runde Tische“ zur Förderung der gesundheitsbezogenen Selbsthilfearbeit eingeführt. Die 13 Runden Tische in Bayern decken die Selbsthilfeförderung auf der örtlichen Ebene ab. Diese sind jeweils an eine Selbsthilfekontaktstelle angebunden. In der Pressemitteilung erfahren Sie mehr zum zehnjährigen Bestehen der Regionalen Runden Tische.

Förderung der Selbsthilfeorganisationen auf Landesebene für das Jahr 2020

Die Bearbeitung der Förderanträge der Selbsthilfeorganisationen erfolgt durch den jeweiligen Federführer der Arbeitsgemeinschaft der Krankenkassen-/verbände in Bayern. Die Anträge können bis 31.12. des Vorjahres eingereicht werden. Bitte beachten Sie dabei die Adressierung:

Fördergemeinschaft der Krankenkassen/-verbände in Bayern

c/o AOK Bayern - Die Gesundheitskasse
Frau Brigitte Berndl
Carl-Wery-Str. 28
81739 München                     

Tel.: 089 62730-255
Fax: 089 62730-650255
E-Mail: brigitte.berndl@by.aok.de

Förderung der Selbsthilfekontaktstellen auf Landesebene für das Jahr 2020

Die Bearbeitung der Förderanträge der Kontaktstellen erfolgt durch die Selbsthilfekoordination Bayern (SeKo Bayern). Die Anträge können bis 31.10. des Vorjahres eingereicht werden. Bitte beachten Sie dabei die Adressierung:  

Auf dem Anschreiben:

Fördergemeinschaft der Krankenkassen/-verbände in Bayern
c/o AOK Bayern - Die Gesundheitskasse
Frau Brigitte Berndl
Carl-Wery-Str. 28
81739 München

Auf dem Briefumschlag:

SeKo Bayern
Theaterstr. 24
97070 Würzburg

Förderung regionaler Selbsthilfegruppen in Bayern

Selbsthilfegruppen können ihre Anträge bei den örtlichen „Runden Tischen“ einreichen. Die Anträge können bis 15.02. des jeweiligen Förderjahres gestellt werden. Neu gegründete Selbsthilfegruppen können ihren Antrag bis 31.10. des jeweiligen Förderjahres einreichen.