© GettyImages

Leistungserbringer Arzneimittel

Eröffnung eines Insolvenzverfahrens: Nachfragen zum Abrechnungsdienstleister AVP

Gegenwärtig erreichen uns vermehrt Nachfragen von Apotheken und Sonstigen Leistungserbringern zum Unternehmen AVP. Individuelle Antworten sind wegen des großen Umfangs nicht möglich. 

Die IKK classic nimmt die Sorgen ihrer Vertragspartner ernst und bemüht sich gemeinsam mit anderen Akteuren um eine rechtssichere und pragmatische Lösung. Fristüberschreitungen seitens der Leistungserbringer bei der Abrechnung wird die IKK classic kulant einordnen.

Aktuell nehmen wir gemäß der Anordnung zur Insolvenzbekanntmachung keine Zahlungen an die AVP Deutschland GmbH vor.

Wir bitten daher alle Beteiligten um Geduld.

Arzneimittelrabattverträge der IKK classic

Die gesetzlichen Krankenkassen schließen seit 2003 sogenannte Rabattverträge mit den Herstellern von Arzneimitteln ab. Die Grundlage für die Vereinbarungen mit pharmazeutischen Unternehmen sind im Sozialgesetzbuch § 130a SGB V geregelt. Krankenkassen sind gesetzlich also sogar dazu aufgefordert, die Möglichkeit der Vertragsschließung zu nutzen. In den Verträgen wird vereinbart, dass die Pharmahersteller die vertragsgegenständlichen Medikamente in bestimmten Mengen zur Verfügung stellen müssen, so dass Apotheken die Versicherten der Krankenkassen unter Beachtung der Austauschkriterien mit den Rabattarzneimitteln versorgen können – vorausgesetzt, der verordnende Arzt sieht keine medizinischen Gründe, die der Versorgung mit einem rabattierten Mittel widersprechen.

Die Kassen erhalten aufgrund der Verträge Rabatte von den pharmazeutischen Herstellern. Durch die Rabattverträge soll den Patienten eine Versorgung mit Präparaten in gleichbleibend hoher Qualität zur Verfügung gestellt werden. Gleichzeitig sollen die Arzneimittelausgaben der Krankenkassen und damit die Kosten für die Versicherten gesenkt werden. Das Ziel: die Beitragssätze für die Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung auf einem möglichst stabilen Niveau zu halten.

Die Verträge gelten in der Regel für zwei Jahre. Um den Wettbewerb im Arzneimittelmarkt lebendig zu gestalten, können sich nach Ablauf der zwei Jahre alle Hersteller erneut um einen Vertrag mit der IKK classic bewerben.

Rabattverträge schnell und einfach finden

Mit unserer Suche können Sie herausfinden, für welche Wirkstoffe Rabattverträge zwischen der IKK classic und einem Arzneimittelhersteller bestehen. Geben Sie dafür einfach den Namen eines Medikaments, den Wirkstoff, die Pharmazentralnummer (PNZ) oder den Herstellernamen in das Suchfeld ein. Einen Überblick über alle Rabatte erhalten Sie in der Arzneimittelliste zum Herunterladen.

PZN:
Wirkstoff:
Darreichungsform:
Packungsmenge:
Normpackungsgröße:

Bitte beachten Sie: Bei weiteren Fragen zum Arzneimittel wenden Sie sich bitte an Ihre Arztpraxis oder Apotheke.

© IKK Classic
Vorsorge

Kostenübernahme des Gesundheits-Check-ups

Der Gesundheits-Check-up ist eine Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung von Krankheiten. Ab 35 Jahren haben Sie jedes dritte Jahr Anspruch auf eine ärztliche Gesundheitsuntersuchung.

Mehr erfahren
© Shutterstock
Behandlung

Kostenübernahme von Hilfsmitteln

Versicherte der IKK classic haben Anspruch auf die Versorgung mit Hilfsmitteln. Hier erfahren Sie, für welche Hilfsmittel die Kosten übernommen werden und wo Sie die Rechnungen einreichen müssen.

Mehr erfahren
© Stocksy
Behandlung

Medikamente

Im Krankheitsfall übernehmen wir die Kosten für alle apothekenpflichtigen Arzneimittel.

Mehr erfahren