Kostenübernahme bei der Hautkrebsvorsorge

Die Hautkrebsfrüherkennung, das sogenannte Hautkrebs-Screening, gehört zu den wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen für Erwachsene und sollte – neben einem selbstständigen Haut-Check – regelmäßig bei einem Arzt durchgeführt werden.

Laut der Deutschen Krebshilfe erkranken in Deutschland jedes Jahr mehr als 200.000 Menschen an Hautkrebs, davon rund zehn Prozent an dem besonders gefährlichen schwarzen Hautkrebs (malignes Melanom). Immer öfter sind auch jüngere Menschen betroffen. Hier gilt: Je früher der Krebs erkannt wird, desto erfolgreicher kann er behandelt werden. Entsprechend höher sind die Chancen auf Heilung.

Ziele des Hautkrebs-Screenings

  • Erkennen von Hautveränderungen und Hautkrebs in einem frühen Stadium

  • Beratung über geeignete Schutzmaßnahmen zur Verhütung bösartiger Krebserkrankungen

  • Zuführung einer heilenden Behandlung bei festgestellter Hauterkrankung

Kostenübernahme

Die Kostenübernahme erfolgt je nach Alter unterschiedlich:

Standard ist der Haut-Check für alle Versicherten ab 35 Jahre. Er fällt unter die gesetzlichen Vorsorgeleistungen. Zuzahlungen fallen keine an. Versicherte müssen lediglich ihre IKK-Gesundheitskarte beim Arzt vorlegen.

Das Screening kann, wenn es vom Untersuchungsrhythmus her passt, zeitgleich mit dem Gesundheits-Check-up erfolgen. Die Untersuchung sollte jedes zweite Kalenderjahr wiederholt werden.

Zusätzlich bietet die IKK classic alle zwei Kalenderjahre eine Vorsorgeuntersuchung für Versicherte bis 34 Jahren, bei denen Risikofaktoren bestehen, die auf eine Schwächung der Gesundheit oder drohende Erkrankung hinweisen. Diese Risikofaktoren sind zum Beispiel: familiäre Vorbelastung für Hautkrebserkrankungen, ein heller Hauttyp (Typ 1), Vorhandensein von mehr als 50 Leberflecken, Vorhandensein von größeren Leberflecken (>5mm), Immunsuppressive Therapie nach einer Organtransplantation.

Dafür zahlen Sie die Untersuchungskosten zunächst selbst und können sich im Anschluss bis zu 30 Euro über das IKK Gesundheitskonto erstatten lassen.

Ärztliche Zweitmeinung

Wurde bei Ihnen Krebs diagnostiziert, können Sie sich eine Zweitmeinung durch ausgewiesene Spezialisten einholen.

Mehr erfahren

Was passiert beim Hautkrebs-Screening?

Nach einer gezielten Anamnese – einem Gespräch, in dem Ihre Krankengeschichte erfasst wird – untersucht der behandelnde Arzt die Haut des Patienten am gesamten Körper, einschließlich des Kopfes, der Achselhöhlen, der Leistenbeugen und der Handflächen. Abschließend teilt der Arzt dem Patienten den Befund mit und berät ihn. Die Ergebnisse der Untersuchung werden dokumentiert.

Wie finde ich einen geeigneten Arzt?

Das Hautkrebs-Screening können Sie bei Ihrem Hautarzt (Dermatologen) durchführen lassen. Auch einige Hausärzte sind dazu berechtigt, ihre Patienten auf Hautkrebs und Veränderungen von Muttermalen zu untersuchen. Bei Verdacht auf Hautkrebs überweisen sie den Patienten an einen Dermatologen, damit dieser bei Bedarf eine Hautprobe entnehmen kann, um sie genauer zu untersuchen. 

Geeignete Ärzte in Ihrer Nähe finden Sie mit unserer Arztsuche.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Das Bonusprogramm der IKK classic, das IKK Gesundheitskonto oder die IKK Wahltarife - finden Sie heraus, was zu Ihnen passt.

Jetzt berechnen

Vorsorgeerinnerungs-Service

Impfungen, Check-ups und Früherkennungsuntersuchungen sind – abhängig von Alter und Geschlecht – in unterschiedlichen Abständen fällig. Im Alltagstrubel wird die Vorsorge schnell vergessen. Damit dies nicht passiert, gibt es unseren kostenfreien Service: Ab Ihrem 18. Geburtstag machen wir Sie per Post auf die wichtigsten Vorsorgetermine aufmerksam.

Auch Eltern erinnern wir an alle Vorsorgeuntersuchungen für ihre Kinder von der U4 bis zur J1 und Jugendliche informieren wir über die J2. So können Sie rechtzeitig einen Arzttermin vereinbaren.

Gesundheits-Check-up

Wir übernehmen die Kosten für die ärztlichen Untersuchungen. Zuzahlungen fallen für unsere Versicherten keine an.

Mehr erfahren

Krebsvorsorge für Frauen

Frauen ab 20 Jahren haben jährlich Anspruch auf eine kostenlose Untersuchung beim Frauenarzt.

Mehr erfahren

Krebsvorsorge für Männer

Abhängig vom Alter empfehlen Ärzte unterschiedliche Vorsorgeuntersuchungen zur Krebsfrüherkennung.

Mehr erfahren