So reichen Sie Ihre Krankmeldung ein

Sie fühlen sich krank und können nicht arbeiten? Dann benötigen Sie eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt und müssen diese bei Ihrer Arbeitsstelle abgeben. Die Einreichung bei Ihrer IKK classic erfolgt seit neuestem direkt und sicher per eAU über Ihre Arztpraxis. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.

Deshalb ist ein Krankenschein notwendig

Ihre Ärztin oder Ihr Arzt bestätigt Ihnen mit einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (umgangssprachlich Krankenschein, gelber Schein), dass Sie Ihre Arbeit nicht ausüben können oder die Gefahr besteht, dass sich Ihr Gesundheitszustand durch das Arbeiten verschlechtern wird. Einen Krankenschein benötigen Arbeitnehmende für ihre Arbeitsstelle, Arbeitslose für die Arbeitsagentur und Beziehende von Arbeitslosengeld II für das Jobcenter und natürlich für ihre Krankenkasse. Denn nur, wenn Sie nachweisen können, dass Sie krank sind, haben Sie auch Ansprüche gegenüber Ihrem Arbeitgeber (zum Beispiel auf Entgeltfortzahlung), der Arbeitsagentur (Leistungsfortzahlung) und Ihrer Krankenkasse (zum Beispiel auf Krankengeld). Gesetzlich versicherten Arbeitnehmenden wird in der Regel das Gehalt von ihrem Arbeitgeber bis zu sechs Wochen lang weitergezahlt – bei längerer Arbeitsunfähigkeit zahlt die IKK classic Krankengeld.

Wichtig: Dauert die Krankheit länger an als auf der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung angegeben, müssen Sie Ihrem Arbeitgeber und der IKK classic eine sogenannte Folgebescheinigung vorlegen, mit dem neuen voraussichtlichen Ende der Arbeitsunfähigkeit. Für Minijobber und Teilzeitkräfte, die nur tageweise im Betrieb sind, gelten dieselben Regelungen.

Der Krankenschein wird digital

Neu: die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU)

Bisher mussten Sie Ihren Krankenschein fristgerecht bei der IKK classic und Ihrer Arbeitsstelle einreichen. Die Übermittlung an die IKK classic übernimmt ab sofort Ihre Arztpraxis für Sie – sofern sie bereits an die entsprechende Infrastruktur angeschlossen ist. Noch am gleichen Tag wird von dort Ihre Krankmeldung mit nur einem Klick an uns weitergeleitet. Das heißt für Sie: weniger Papierkram, keine Suche mehr nach einer Briefmarke und einem Briefkasten. Sie brauchen nichts mehr bei uns einzureichen.

Die Bescheinigung für Ihre Arbeitsstelle müssen Sie vorerst weiterhin selbst dort einreichen. Ab voraussichtlich 1. Januar 2023 übermittelt die IKK classic die eAU direkt an Ihre Arbeitsstelle. Wichtig ist dann, dass Sie sich wie bisher vorher dort krankgemeldet haben.

Ab diesem Zeitpunkt erhalten Sie nur noch einen Papierausdruck für die eigenen Unterlagen von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt. Auf Wunsch kann Ihnen weiterhin ein unterschriebener Ausdruck für den Arbeitgeber ausgestellt werden.

Gut zu wissen: Sollte der elektronische Versand einmal nicht klappen oder Ihre Arztpraxis noch nicht am neuen Verfahren teilnehmen, erhalten Sie die Ausfertigung für die Krankenkasse ersatzweise in Papierform. Laden Sie die Krankmeldung bequem und sicher über Ihre IKK Onlinefiliale oder Ihre IKK classic-App hoch. Alternativ können Sie uns die Krankmeldung auch per Post zusenden. Adressen und Öffnungszeiten der IKK Service-Center finden Sie in unserer Service-Center-Suche.

Startscreen des Erklärvideos zur eAU
Video abspielen

So funktioniert die eAU

Seit Herbst 2021 wird die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (kurz eAU) Schritt für Schritt eingeführt. Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff und welche Auswirkungen hat die Einführung auf Versicherte. Alle Informationen gibt es in diesem Video.

  • Patient sitzt im OP-Kittel auf der Kante eines Krankenhausbettes

    Krankenhausaufenthalt

    Wir übernehmen die Kosten für Ihre Pflege und Behandlung im Krankenhaus. Mehr erfahren

  • Stethoskop liegt auf einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung sowie vier verschiedenen Euro-Scheinen

    Krankengeld und Kinderpflegekrankengeld

    Wir ersetzen Ihren Verdienstausfall durch die Zahlung von Krankengeld bzw. Kinderpflegekrankengeld. Mehr erfahren

  • Mutter mit Baby auf dem Arm telefoniert

    Medizinische Beratung

    Unsere Experten von IKK Med beantworten kostenfrei Ihre Fragen. Lassen Sie sich beraten

    Bei Beschwerden zur Begutachtung: Ombudsperson des Medizinischen Dienstes


    Sie haben eine Beschwerde zur Tätigkeit des Medizinischen Dienstes, zum Beispiel, weil Sie mit dem Ablauf der Begutachtung nicht einverstanden sind oder andere Hinweise im Zusammenhang mit der Begutachtung geben möchten? Dann können Sie sich an die Ombudsperson des Medizinischen Dienstes wenden.

    Jeder Medizinische Dienst bestellt eine solche Ombudsperson als unabhängige Schlichtungsstelle. Ihre Beschwerde richten Sie direkt an die Ombudsperson des Medizinischen Dienstes, der die gutachtliche Stellungnahme erstellt hat. Jede Beschwerde wird dabei vertraulich behandelt.

    Hier finden Sie die Kontaktdaten der jeweiligen Ombudsperson des Medizinischen Dienstes sowie weitere Erläuterungen zu deren Aufgaben.

    Sollten Sie mit einer Leistungsentscheidung der IKK classic, die auf einer gutachtlichen Stellungnahme des Medizinischen Dienstes beruht, nicht einverstanden sein, haben Sie die Möglichkeit, Widerspruch einzulegen. Näheres hierzu entnehmen Sie bitte Ihrem Bescheid.

    IKK classic empfehlen und Prämie sichern

    Sind Sie überzeugt vom Angebot der IKK classic? Dann erzählen Sie anderen davon – es lohnt sich auch für Sie: Für jedes neu gewonnene IKK-Mitglied erhalten Sie 25 Euro als Dankeschön. 

    Jetzt Prämie sichern

    Zwei Handwerker stehen in der Werkstatt und geben sich die Hand

    Behandlungen

    Wir unterstützen Sie im Falle einer Krankheit. Damit Sie in Ruhe wieder gesund werden können.

    Mehr erfahren
    • Mann ändert seine Kundendaten auf seinem Laptop

      Kundendaten ändern

      Sie sind umgezogen oder haben geheiratet? Hier können Sie Ihre Kundendaten ändern. Mehr erfahren

    • Briefumschlag hängt im Briefschlitz einer Haustür

      Mitgliedsbescheinigung

      Hier können Sie eine Mitgliedsbescheinigung der IKK classic anfordern. Mehr erfahren

    • Frau lädt ein Formular auf ihrem Tablet herunter

      Formulare & Downloads

      Ob Pflegeanträge oder Mitgliedschaft. Hier finden Sie schnell wichtige Formulare. Mehr erfahren