© Fotolia

So reichen Sie Ihre Krankmeldung ein

Sie fühlen sich krank und können nicht arbeiten? Dann benötigen Sie eine AU-Bescheinigung vom Arzt und müssen diese sowohl bei Ihrem Arbeitgeber als auch bei der IKK classic abgeben. Wie und warum erfahren Sie hier.

So melden Sie sich krank

Eine Krankschreibung bringt nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten mit sich. Worauf Sie achten sollten, erfahren Sie in unserem Video. 

Deshalb ist ein Krankenschein notwendig

Der Krankenschein wird auch als „gelber Schein“ oder „Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung“, kurz AU-Bescheinigung bezeichnet. Der Arzt bescheinigt Ihnen damit, dass Sie Ihre Arbeit nicht ausüben können oder die Gefahr besteht, dass sich Ihr Gesundheitszustand durch das Arbeiten verschlechtern wird. Einen Krankenschein benötigen Arbeitnehmer für ihren Arbeitgeber, Arbeitslose für die Arbeitsagentur und Bezieher von Arbeitslosengeld II für das Jobcenter und natürlich für ihre Krankenkasse. Denn nur, wenn Sie nachweisen können, dass Sie krank sind, haben Sie auch Ansprüche gegenüber Ihrem Arbeitgeber (zum Beispiel auf Entgeltfortzahlung) , der Arbeitsagentur (Leistungsfortzahlung) und Ihrer Krankenkasse (zum Beispiel auf Krankengeld). Gesetzlich versicherten Arbeitnehmern wird in der Regel das Gehalt von ihrem Arbeitgeber bis zu sechs Wochen lang weitergezahlt – bei längerer Arbeitsunfähigkeit zahlt die IKK classic Krankengeld.

Wichtig: Dauert die Krankheit länger an als auf der AU-Bescheinigung angegeben, müssen Sie Ihrem Arbeitgeber und der IKK classic eine sogenannte Folgebescheinigung vorlegen, mit dem neuen voraussichtlichen Ende der Arbeitsunfähigkeit. Für Minijobber und Teilzeitkräfte, die nur tageweise im Betrieb sind, gelten dieselben Regelungen.

© Getty Images

Krankenhausaufenthalt

Wir übernehmen die Kosten für Ihre Pflege und Behandlung im Krankenhaus.

Mehr erfahren
© Fotolia

Krankengeld und Kinderpflegekrankengeld

Wir ersetzen Verdienstausfälle durch die Zahlung von Krankengeldern beziehungsweise Kinderpflegekrankengeldern.

Mehr erfahren

Krankenschein an die IKK classic senden

Ihr Arzt händigt Ihnen Seite eins bis drei der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung aus (Seite vier behält der Arzt für Ihre Krankenakte). Die erste (gelbe) Seite des Scheins ist für die Krankenkasse: Das Original der Bescheinigung geben Sie bitte innerhalb von sieben Tagen nach Beginn beziehungsweise nach dem Ende der bisherigen Krankmeldung bei Ihrem Servicecenter der IKK classic ab (per Post oder persönlich). Noch schneller geht es mit der Onlinefiliale der IKK classic: einfach gelben Schein per Smartphone fotografieren, hochladen, fertig.

© IKK Classic

Medizinische Beratung

Unsere Experten von IKK Med beantworten kostenfrei Ihre Fragen.

Lassen Sie sich beraten

Behandlungen

Wir unterstützen Sie im Falle einer Krankheit. Damit Sie in Ruhe wieder gesund werden können.

Mehr erfahren
© Stocksy

Kundendaten ändern

Sie sind umgezogen oder haben geheiratet? Hier können Sie Ihre Kundendaten ändern.

Mehr erfahren
© Getty Images

Mitgliedsbescheinigung

Hier können Sie eine Mitgliedsbescheinigung der IKK classic anfordern.

Mehr erfahren
© Stocksy

Formulare & Downloads

Ob Pflegeanträge oder Mitgliedschaft. Hier finden Sie schnell wichtige Formulare.

Mehr erfahren