Behandlungen für den Bewegungs­apparat

200 Knochen und doppelt so viele Muskeln – das ist das Gerüst des menschlichen Körpers. Der Bewegungsapparat schenkt uns alle Möglichkeiten der Bewegung: ob laufen, springen oder tanzen. Dieses ausgeklügelte System sollte auch genutzt werden, damit es intakt bleibt.

Der menschliche Bewegungsapparat besteht aus einem aktiven und einem passiven Teil. Der passive, auch Stützapparat genannte Bewegungsapparat, besteht aus nichtbeweglichen Teilen wie Knochen, Gelenken, Bandscheiben oder Bändern. Mit aktiv sind demzufolge alle beweglichen Teile wie Muskeln, Faszien und Sehnen gemeint. Unsere körperliche Mobilität funktioniert im Grunde so, dass der aktive Bewegungsapparat den Stützapparat in Bewegung bringt.

Der menschliche Körper ist für Bewegung geschaffen. Bei zu wenig Bewegung werden die Muskeln nicht beansprucht – sie können verkrampfen, wenn sie nicht regelmäßig gekräftigt und durchblutet werden. Darüber hinaus können Gelenke falsch oder übermäßig belastet werden, wenn die Muskeln nicht trainiert sind. Bewegung trägt außerdem zur Regeneration der Gelenkknorpel bei und regt die Produktion von Gelenkschmiere an. Doch nicht nur mangelnde Bewegung kann die Ursache von Erkrankungen sein. Die IKK classic unterstützt Sie bei der Suche nach der passenden Therapie und hilft Ihnen, Ihren Bewegungsapparat leistungsfähig zu halten.

bewegungsapparat

Filter

Passende Artikel aus Gesund.Machen.

Filter
© littlehenrabi
Bewegen

Joggen für Anfänger: Laufen lernen!

Artikel lesen
© iStockphoto
Bewegen

Rheuma: durch Sport der Erkrankung entgegenwirken

© Westend61
Bewegen

Mehr Bewegung im Arbeitsalltag