© Getty Images

Ambulante Operationen nach § 115b SGB V

Viele Operationen können häufig mit längeren Krankenhausaufenthalten verbunden sein – das müssen sie aber nicht. Moderne Medizintechnik und schonende Narkoseverfahren ermöglichen oftmals eine Operation und Entlassung am selben Tag. Die Patienten können sich somit, begleitet durch eine engmaschige Nachsorge, in ihrem häuslichen Umfeld erholen.

Seit 1992 dürfen Krankenhäuser auch ambulante Operationen durchführen. Im sogenannten AOP-Katalog sind alle Diagnosen aufgeführt, für die aktuell eine ambulante Operation möglich ist. Mittlerweile ist das ambulante Operieren nach § 115b SGB V zu einer wichtigen Komponente im Leistungsangebot der Krankenhäuser geworden.

Die Fachgebiete auf einen Blick

Die Gesundheit des Patienten steht immer an erster Stelle. Sie können sich bei jedem Eingriff auf höchsten medizinischen Standard und strengste Sicherheitsbestimmungen verlassen.

Die IKK classic bietet ihren Versicherten eine breite Palette an ambulant durchführbaren Eingriffen, insbesondere in den Fachgebieten:

  • Augenheilkunde

  • Chirurgie

  • Gefäßchirurgie

  • Gynäkologie

  • Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

  • Innere Medizin

  • Kardiologie

  • Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie

  • Neurochirurgie

  • Orthopädie

  • Urologie

Kostenübernahme

Bei ambulanten Operationen, die medizinisch notwendig sind, übernimmt die IKK classic die Kosten für Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge. Die bei einem Krankenhausaufenthalt üblichen Zuzahlungen fallen nicht an.
 

Junge Mutter mit Baby auf dem Arm ruft IKK Med-Hotline an © IKK Classic

Medizinische Beratung

Unsere Experten von IKK Med beantworten kostenfrei Ihre Fragen.

Lassen Sie sich beraten

Besondere Versorgung bei ambulanter Operation

Die direkte Zusammenarbeit zwischen Arzt und Operateur gewährleistet eine abgestimmte und lückenlose Behandlung. Das spart Zeit und vermeidet belastende Doppeluntersuchungen.  

Sie erhalten eine qualitativ hochwertige Behandlung im stationsersetzenden Umfeld, das heißt: eine ambulante oder kurzstationäre Therapie unter stationären Bedingungen.

Teilnahme

Ihre Teilnahme am Modell der besonderen Versorgung ist freiwillig. Sie beginnt mit der Einschreibung in den Vertrag beim Operateur, welcher dann alles Weitere in die Wege leitet, und endet automatisch mit dem Abschluss der Nachsorge. Auch eine mögliche Kündigung erfolgt schriftlich beim Operateur.

Kontaktieren Sie uns telefonisch über die kostenlose IKK Service-Hotline 0800 455 1111 oder besuchen Sie uns in Ihrem IKK Service-Center vor Ort.

Besondere Verträge zu ambulanten Operationen

Ärztin mit Stethoskop um den Hals formt mit den Händen ein Herz vor ihrer Brust © iStockphoto

Kardiologische und andere Eingriffe

Bei einer Reihe von Herzschrittmacher-Operationen ist kein längerer Krankenhausaufenthalt notwendig.

Mehr erfahren
Junge liegt mit Bein in Gips auf dem Sofa © Getty Images

Operationen an Knochen und Gelenken

Sie müssen an der Schulter, dem Knie oder der Wirbelsäule operiert werden? In manchen Fällen kann ein Eingriff stationsersetzend durchgeführt werden.

Mehr erfahren
Älterer Mann wird von Hals-Nasen-Ohren-Arzt im Rachenbereich untersucht © Getty Images

Operationen im Bereich HNO

Ob Mandelentfernung oder Korrektur der Nasennebenhöhlen, in vielen Fällen sind minimalinvasive Eingriffe möglich.

Mehr erfahren
Medizinstudentin untersucht Magen-Darm-Bereich mithilfe eines Torsomodells © Getty Images

Operationen im Bereich Magen und Darm

Die endoskopische Entfernung von Tumoren oder Neubildungen des Dickdarms kann Leben retten.

Mehr erfahren
Junge Frau sitzt im Schneidersitz auf dem Sofa und legt die Hände auf den Bauch © iStockphoto

Operationen im Bereich Gynäkologie

Ob Beckenbodenplastik oder Entfernung der Gebärmutter, als Versicherte der IKK classic müssen Sie keine Zuzahlungen leisten.

Mehr erfahren
Junger Mann mit Bart steht in Unterhose vor seinem Wohnwagen © Stocksy

Operationen im Bereich Urologie

Wir übernehmen die Kosten, wenn Sie eine ambulante Operation in den Harnorganen oder der Harnröhre benötigen.

Mehr erfahren
Baumelnde Beine auf einem Steg, die sich im Wasser spiegeln © Getty Images

Operationen von Krampfadern

Krampfadern sind nicht nur ein „Schönheitsfehler“, sondern haben einen bedeutsamen Krankheitswert.

Mehr erfahren
Ältere Frau macht Fitnessübung in einer Reha-Einrichtung © Stocksy

Rehabilitationskuren

Rehabilitationsleistungen dienen dazu, eine bereits eingetretene Erkrankung bestmöglich zu behandeln.

Mehr erfahren