© Stocksy

Präventionskurse für Geschwisterkinder

Geschwister von Kindern mit Erkrankung und/oder Behinderung sind besonderen Herausforderungen ausgesetzt. Mit den Präventionskursen „SuSi“ und „GeschwisterTREFF“ möchten wir Geschwister in ihrer häufig belastenden Situation unterstützen.

Geschwister von Kindern mit Erkrankung und/oder Behinderung stehen häufig im Hintergrund der elterlichen Aufmerksamkeit, weil der Bruder oder die Schwester mit Erkrankung und/oder Behinderung sehr viel Zeit und Aufmerksamkeit benötigt. Dazu müssen Geschwister häufig schon früh Verantwortung übernehmen und sehen sich mit Sorgen und Zukunftsängsten konfrontiert. Studien zeigen, dass sich bei etwa 30 Prozent der Geschwister die Belastungen negativ auf das Verhalten auswirken. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Geschwister frühzeitig in ihrer Entwicklung zu unterstützen.

Der GeschwisterCLUB hat mit seinen Partnern die beiden Präventionskonzepte GeschwisterTREFF „Jetzt bin ich mal dran!“ und Supporting Siblings (kurz: SuSi) für Geschwister entwickelt. In beiden Kursen erhalten die Geschwister Raum, um sich mit anderen Geschwistern auszutauschen, ihre eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen und ihre Persönlichkeit zu entdecken.

Der GeschwisterTREFF „Jetzt bin ich mal dran!“

Der GeschwisterTREFF richtet sich an Geschwister im Alter von 7 bis 14 Jahren. Wie der Kursname schon verrät, stehen hier die Geschwister ganz bewusst im Mittelpunkt und sollen in ihrer emotionalen Kompetenz sowie in ihrem Selbstwertgefühl gestärkt werden.

Über die Dauer des Kurses werden die Geschwister vom Drachen Ramga begleitet und erleben gemeinsam spannende Abenteuer. In acht Modulen (à 150 Minuten) begeben sie sich gemeinsam ins Land der Gefühle, ins Land des Wohlfühlens und ins Land der Herausforderungen. Hierbei kommen verschiedene Methoden zum Einsatz wie bspw. das Gefühlsrad, die Stärkenburg und verschiedene erlebnispädagogische Spiele. Es gibt viel Raum für den Austausch zwischen den Geschwistern – auch zu besonderen Fragen ihrer Lebenssituation. Die Geschwister werden beim Aufbau von persönlichen Bewältigungsstrategien unterstützt.

Meistens wird der GeschwisterTREFF als Kompaktkurs von 4 Tagen oder in Form einer Ferienfreizeit angeboten.

Lisa, 11 Jahre, berichtet vom GeschwisterTREFF: „Die Reise mit Ramga hat total Spaß gemacht und ich habe viele Freunde gefunden. Und ich kann jetzt besser meine Gefühle benennen, z.B. wenn ich eifersüchtig auf meinen Bruder bin.“

SuSi – Supporting Siblings

SuSi richtet sich an Geschwister ab 8 bis 12 Jahren. Bei SuSi steht die Förderung von Stressbewältigungs- und Lebenskompetenzen der Geschwister im Mittelpunkt, so dass diese lernen eigenständig und auf positive Weise mit belastenden Situationen im Alltag umzugehen. 

In den sechs Modulen (à 120 Minuten) des Kurses werden die Geschwister von Oskar, einem Stressexperten aus dem Weltraum, begleitet. Oskar kommt aus der Zukunft mit seinem Raumschiff auf die Erde geflogen, um den Menschen zu zeigen, wie man gut mit Stresssituationen umgehen kann. Leider geht sein Raumschiff bei der Landung auf der Erde kaputt und er bittet die Geschwister, ihm zu helfen die Raumschiffteile wieder zusammenzubauen. Im Gegenzug hilft Oskar den Geschwistern zu Stressexpert*innen zu werden.

Die Geschwister können in verschiedenen „Space-Aufgaben“ – Kooperationsaufgaben – die einzelnen Raumschiffteile für Oskar erspielen. Eine wichtige Methode bei SuSi, um mit den Kindern ihre Stresssituationen zu besprechen, ist die Stresswaage. Über diese Methode lernen die Kinder, ihre Stresssituationen zu benennen, welche Reaktionen sie in solch einer Situation zeigen und was sie tun können, um den Stress zu bewältigen, um dann die sogenannte Oskar-Laune zu erreichen.

Ein Vater über den SuSi-Kurs: „Vor dem Kurs war Ben eher schüchtern und zurückhaltend, jetzt können wir schon beobachten, dass er mehr für sich einsteht und auch selbstbewusster ist – nicht nur daheim, sondern auch in der Schule. Die Zeit mit Oskar und den anderen Kindern hat ihm sehr gut gefallen.“

Die IKK classic übernimmt die Kosten

Der GeschwisterTREFF und SuSi sind als Präventionskurse von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert und die IKK classic übernimmt als erste Krankenkassen die vollen Kurskosten. Bei beiden Konzepten gibt es auch Elterneinheiten zu Beginn und zum Ende des Kurses.

Beide Kurskonzepte werden von Einrichtungen in ganz Deutschland durchgeführt. Sie sind auf der Suche nach einem Anbieter in Ihrer Nähe? Dann nutzen Sie einfach die PLZ-Suche der Stiftung Familienbande:

Zur PLZ-Suche

Sie haben noch Fragen?

© Shutterstock

Krebskranke Kinder

Wir unterstützen Familien in dieser schweren Zeit mit einer fachkundigen und wohnortnahen Behandlung.

Mehr erfahren
© iStockphoto

Palliativmedizinische Versorgung

Wir unterstützen Patienten mit einer lebensverkürzenden Erkrankung in der terminalen Phase.

Mehr erfahren