Mutter/Vater-Kind-Leistung

Wir bieten Ihnen spezielle Leistungen für Mütter, Väter oder Kinder in hierfür geeigneten Einrichtungen an. Diese können auch als kombinierte Mutter-Kind-Leistungen bzw. Vater-Kind-Leistungen erbracht werden.

Ziel der Leistung ist es, den spezifischen Gesundheitsrisiken von Müttern und Vätern mit Erziehungsverantwortung durch psychologische, pädagogische und gesundheitsfördernde Hilfen, wie beispielsweise Entspannungs-, Gesprächs- und Bewegungstherapien oder Erziehungsberatung, entgegenzuwirken.

Antrag auf eine Mutter/Vater-Kind-Leistung

Sollten Sie an einer Mutter- bzw. Vater-Kind-Leistung Interesse haben und diese medizinisch erforderlich sein, können Sie die Leistung ganz einfach bei uns beantragen. Erster Ansprechpartner hierfür ist jedoch Ihr Arzt. Er stellt Ihnen ein Muster 61 Teil A (Beratung zu Leistungen der medizinischen Rehabilitation bzw. zu weiteren Leistungen der Krankenkasse) oder eine formlose Bescheinigung zur Vorlage bei der IKK classic aus. Reichen Sie uns bitte rechtzeitig vor dem geplanten Antritt der Leistung die Notwendigkeitsbescheinigung Ihres Arztes ein.