Patient wird der Blutdruck gemessen.

TeleArzt

Sie haben eine eingeschränkte Mobilität und leiden an einer chronischen Erkrankung, unter Mehrfacherkrankungen oder benötigen eine besondere Versorgung im Anschluss an eine Operation?

Dann können Sie durch eine nichtärztliche Assistenz eine telemedizinische Versorgung im häuslichen Umfeld erhalten. Die Versorgung erfolgt unter anderem mit Hilfe der telemedizinischen Ausstattung.

Behandlungsbestandteile

  • Durch den Haus- bzw. Facharzt werden die diagnostischen sowie anamnestischen Voraussetzungen u.a. mittels Fragebogen geprüft.

  • Tele-Assistenz – eine telemedizinisch geschulte nicht-ärztliche Praxisassistenz – kommt nach Hause und führt auf Anweisung des Haus- bzw. Facharztes Untersuchungen durch.

  • Die Tele-Assistenz ist telemedizinisch ausgestattet und bringt bei Bedarf folgende Geräte mit:
    - 3-Kanal-Elektrokardiogramm (EKG)
    - Pulsoximeter zur Messung des Pulses und des Sauerstoffgehaltes im Blut
    - Blutzuckermessgerät
    - Spirometer zur Messung des Lungenvolumens
    - Blutdruckmessgerät
    - Waage
    - Tablet

  • Tele-Assistenz führt Untersuchungen durch und die Gesundheitsdaten werden ins Arztinformationssystem übertragen.

  • Bei Bedarf führt die Tele-Assistenz Risikosturz- und Wundanalysen durch.

  • Der Arzt kann bei Bedarf mittels Videokonferenz dazu geschaltet werden.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Arztpraxis muss nicht aufgesucht werden

  • Verbesserung der Qualität der Versorgung mit Hilfe von medizinischer Fachkompetenz und telemedizinischen Versorgungslösungen

  • Optimierung des Versorgungsprozesses

  • besserer Zugang zur Versorgung bzw. schnellere Erreichbarkeit ärztlicher Leistungen für mobilitätseingeschränkte Versicherte

  • Verbesserung der medizinischen Wundversorgung

  • Vermeidung von Krankenhauseinweisungen

Informationen zur Teilnahme

  • Versicherte unterschreiben eine Teilnahmeerklärung bei einem vertraglich gebundenen Haus- oder Facharzt

  • Teilnahme ist freiwillig und kostenlos

  • Versicherte können die Teilnahme innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen widerrufen

Leistungserbringer

Der Vertrag gilt für die Region Thüringen.

Nähere Infos erhalten Sie in Ihrem Service-Center vor Ort.

  • Mutter mit Baby auf dem Arm telefoniert

    Medizinische Beratung

    Unsere Experten von IKK Med beantworten kostenfrei Ihre Fragen. Lassen Sie sich beraten

  • ältere Frau absolviert Pilatesübungen mit einer Trainerin

    Rehabilitationskuren

    Rehabilitationsleistungen dienen dazu, eine bereits eingetretene Erkrankung bestmöglich zu behandeln. Mehr erfahren

  • Patient sitzt im OP-Kittel auf dem Rand eines Krankenhausbettes

    Krankenhausaufenthalt

    Wir übernehmen die Kosten für Ihre Pflege und Behandlung im Krankenhaus. Mehr erfahren