© Getty Images

Gesundes Eis selber machen: Nicecream, Frozen Yogurt und Co.

Aber bitte mit Sahne? Nein, danke! Cremiger Eisgenuss geht auch ohne: Angesagte Alternativen wie „Nicecream“ bestehen aus natürlichen Zutaten und kommen ohne Sahne und zugesetzten Zucker aus. Mit diesen Rezepten können Sie gesundes Eis ganz einfach und ohne Eismaschine selber machen.

Sommerzeit ist Eiszeit – nicht in Sachen Temperaturen versteht sich, sondern wenn es ums Naschen geht. Ob am Stiel oder in der Waffel: Wer schleckt bei 30 Grad im Schatten nicht gerne ein kühles Eis? Weniger gut tut das allerdings unserer Sommerfigur, denn in herkömmlicher Eiscreme steckt jede Menge Fett und Zucker. Aber keine Sorge: Diese Kalorienbombe lässt sich ganz einfach entschärfen, ohne auf eine süße Erfrischung verzichten zu müssen – denn Sie können gesundes Eis einfach selber machen! 

Gesunde Alternativen zum Eis aus der Kühltruhe

Nicecream liegt gerade voll im Trend. Die figurfreundliche Eiscreme besteht nur aus gefrorener Banane, schmeckt aber trotzdem lecker cremig – ganz ohne den Zusatz von Zucker und Sahne. Ein weiterer Vorteil: Für die Zubereitung brauchen Sie keine Eismaschine, sondern nur einen leistungsstarken Mixer. Der sollte allerdings mindestens 100 Watt stark sein, um es mit gefrorenen Fruchtstücken aufnehmen zu können. Am besten klappt es mit einem Gerät mit Crushed-Eis-Funktion. Auch Beeren, Mango oder Wassermelone verwandeln sich durch Gefrieren in leckeres Fruchteis. Wer im Sommer immer einen Vorrat an Tiefkühl-Obst parat hat, kann diesen also jederzeit zu leckeren Eiskreationen pürieren.

Den Klassiker unter den gesunden Eisalternativen haben figurbewusste Naschkatzen bestimmt schon gelöffelt: Frozen Yogurt. Der besteht hauptsächlich aus Joghurt und Milch, Sahne kommt dabei nicht zum Einsatz. Im Gegensatz zu Sahne enthält Joghurt deutlich weniger Fett und eignet sich dank des frisch-säuerlichen Geschmackes als erfrischender Sommersnack. Aber Vorsicht vor fertigen Produkten, denn die enthalten oft sehr viel Zucker und machen damit den Light-Effekt zunichte. Wer auf seine Linie achtet, sollte seinen Frozen Yogurt daher besser selber machen.

Lust auf eine kleine Erfrischung? Mit diesen Rezepten mixen Sie schnell und einfach ein gesundes Eis – ohne Eismaschine, ohne Sahne und mit wenig Zucker.

Geht nicht, gibt's nicht

Nach dem Elektrotechnik-Diplom Eis verkaufen? Petra Recker hat sich damit ihren Traum erfüllt. In unserem neuen Video erzählt die Eisdielen-Besitzerin, warum sie lieber süße Leckereien kreiert, statt im Büro zu sitzen. 

Video abspielen
© Stocksy

Nussige Nicecream aus Bananen

Das wohl einfachste Rezept für gesundes Eis: Nicecream besteht im Grunde nur aus gefrorenen Bananen. Ein Schuss (Pflanzen-)Milch macht das Eis besonders cremig. Extra-Zutaten wie Nüsse, Kokosraspeln oder Früchte peppen das Ganze zusätzlich auf. Unser Favorit: Pistazien-Nicecream.

Zutaten für 2 Portionen:

4 reife Bananen
150 ml fettarme (Pflanzen-)Milch
100 g gehackte Pistazien (davon 20 g zum Garnieren)

Und so geht’s:

Die Bananen schälen und in etwa ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden. In einen Gefrierbeutel geben und mindestens fünf Stunden in den Gefrierschrank legen.

Dann die gefrorenen Bananenscheiben zusammen mit der Milch und den Pistazien in einem Mixer pürieren, bis sich eine cremige Masse ergibt.

Das fertige Eis in zwei Becher geben, mit den restlichen Pistazien garnieren und loslöffeln.

Frozen Yogurt – beerenstark und super schnell

Frozen Yogurt, das Trendeis aus den USA, hat sich auch in deutschen Eisdielen einen festen Platz erobert. Wer keine Lust hat, dafür anzustehen, kann sich mit diesem Rezept ganz einfach selber einen Joghurt frosten.

Zutaten für 2 Portionen:

250 g tiefgefrorene Beerenmischung
250 g Naturjoghurt oder griechischer Joghurt
10 g Minze
50 g Blaubeeren
Optional: 4 EL Honig

Und so geht's:

Beerenmischung, Joghurt und Minze in einen Mixer geben und zu einer gleichmäßigen Masse pürieren. Wer es süß mag, gibt noch Honig dazu.

Das Joghurteis in zwei Becher füllen, mit den Blaubeeren garnieren und gleich genießen.

© Gettyimages
© IKK Classic

Kursangebote

myWEIGHTcoach und myHEALTHcoach

Wer schon länger mit den Kilos und dem Jojo-Effekt kämpft oder sich einfach gesund und lecker ernähren will, ist bei unseren Coaches gut aufgehoben.

Mehr erfahren
© Getty Images

Obstsalat am Stiel

Ein Obstsalat lässt sich ganz einfach in einen eiskalten Fruchtcocktail verwandeln. Kein zugesetzter Zucker, keine Sahne: Dieses Rezept besteht zu 100 Prozent aus Früchten.

Zutaten für 4 Eis am Stiel:

2 Kiwis
2 Handvoll Erdbeeren
1 große Mango
1 Liter Kokoswasser
4 Holzstiele oder Löffel
4 Eisförmchen

Und so geht´s:

Kiwis und Mango schälen und die Erdbeeren vom Grün befreien. Das Obst würfeln und in die Eisförmchen füllen, bis diese voll sind.

Die Stiele in die Mitte der Förmchen stecken und alles mit Kokoswasser auffüllen. Anschließend in den Gefrierschrank stellen und mindestens fünf Stunden gefrieren lassen. Dann das Eis aus den Förmchen lösen. Fertig!

BMI-Rechner

Unsere Rezept-Ideen helfen Ihnen dabei, sich ausgewogen zu ernähren und ein gesundes Körpergewicht zu halten. Der sogenannte Body-Mass-Index (BMI) gibt Orientierung, ob Sie mit Ihrem derzeitigen Gewicht im Normalbereich oder aber darüber oder darunter liegen.

Mehr erfahren

Karibischer Piña-Colada-Traum

Dieses Rezept mit Kokosmilch schmeckt lecker exotisch und befördert Sie gedanklich an die weißen Strände der Karibik.

Zutaten für 4 Eis am Stiel:

1/2 Ananas
100 ml Kokosmilch (Dose)
1 Limette
1 TL Agavendicksaft
4 Holzstiele oder Löffel
4 Eisförmchen

Und so geht's:

Die Ananas schälen und würfeln. Die Limettenschale abreiben und dann zusammen mit Ananas, 50 ml Kokosmilch und Agavendicksaft in einem Mixer zu einer glatten Flüssigkeit pürieren.

Die Masse in die Eisförmchen füllen und dabei zwischendurch ein paar Tropfen der restlichen Kokosmilch in die Formen geben. Dann die Stiele in die Mitte stecken und mindestens fünf Stunden im Gefrierschrank fest werden lassen.

© Iryna Melnyk / Alamy Stock Photo
Eine Frau liegt mit einer Kaffeetasse in der Hand und einem Laptop bäuchlings auf der Couch, während ein kleines Mädchen aus ihrem Rücken sitzt © Getty Images

Trend-Update fürs Postfach – der IKK Newsletter

Sie wollen keine Artikel aus Gesund.Machen. mehr verpassen? Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit einer bunten Themenmischung rund um den bewussten Lebensstil.

Jetzt abonnieren
© macarosha
Essen & Trinken

Raus aus der Zucker-Falle

Nicht nur in Süßigkeiten, Marmelade und Eis steckt viel Zucker. Auch in vermeintlich gesunden Lebensmitteln ist jede Menge davon enthalten. Ein Überblick über die versteckten Zuckerbomben.

Artikel lesen
© Getty Images
Essen & Trinken

Die Top 5 der isotonischen Getränke

Isotonische Getränke sind in aller Munde. Aber was steckt eigentlich hinter dem Begriff „isotonisch“? Und wann und weshalb sollte man isotonische Getränke zu sich nehmen?

Artikel lesen
© iStockphoto
Essen & Trinken

Intuitiv essen: Ernährung nach Bauch­gefühl

Gesund essen und abnehmen – ohne strenge Diät oder komplizierte Ernährungsregeln? Das geht: mit intuitivem Essen! Wir erklären, was es damit auf sich hat.

Artikel lesen