© iStockphoto

Coronavirus: Fakten-Check

Das Coronavirus beunruhigt die Menschen weltweit: Doch wie gefährlich ist es wirklich? Wie kann man sich vor einer Ansteckung schützen und was könnten mögliche Symptome sein? Unsere Experten von IKK Med informieren.

Der Ausbruch des Coronavirus in der chinesischen Metropole Wuhan sorgt aktuell für Ängste und zahlreiche Spekulationen im Netz. Viele Eigenschaften des Virus sind noch unbekannt, z. B. wie leicht es übertragen wird, wie der genaue Krankheitsverlauf ist, welche Tiere als Wirt fungieren und was die genaue Quelle des Ausbruchs war.

Was steckt hinter dem Coronavirus?

Man vermutet, dass die Erstübertragung von einem Tier auf einen Menschen erfolgte. Inzwischen ist der Erreger in der Lage, sich von Mensch zu Mensch per Tröpfcheninfektion auszubreiten.

Trotz erster Erkrankungsfälle droht Deutschland derzeit keine Epidemie. Im Vergleich zur saisonalen Grippe ist das Virus eher harmlos, sagt das Robert Koch-Institut. So gibt es bei der laufenden Grippewelle bereits rund 13.500 labordiagnostisch bestätigte Influenza-Erkrankungen, über 42 Menschen sind bereits gestorben. Und das Hoch der Grippewelle im Februar/März steht noch bevor.

Weltweit erkranken jährlich zwischen drei und fünf Millionen Menschen an der saisonalen Grippe, zwischen 290.000 und 680.000 sterben daran. Zum Vergleich: Der SARS-Virus, der auch zur Gruppe der Coronaviren gehört, tötete zwischen 2002 und 2003 ca. 750 Menschen – weltweit.

© IKK Classic

Kundenservice

IKK Med

Unter unserer kostenlosen medizinischen Beratungs-Hotline IKK Med beraten unsere Experten gerne rund um Fragen zu Viren und Virenschutz. Einfach 0800 455 1000 anrufen!

Artikel lesen

Mit diesen drei Tipps lässt sich eine Ansteckung vermeiden

  • Hände waschen

    Unsere Hände sind die häufigsten Überträger von Krankheitserregern – wir benutzen mit ihnen Türgriffe, den Türöffner in der S-Bahn und vieles mehr. Durch regelmäßiges Händewaschen werden die Keime deutlich reduziert, wodurch man sich selbst und andere vor Infektionen schützen kann. Um möglichen Erregern den Garaus zu machen, die Hände zunächst unter fließendem Wasser nass machen und anschließend für 30 Sekunden einseifen. Und zwar komplett, das heißt: Nägel, die Stellen zwischen den Fingern und den Handrücken nicht vergessen. Zum Schluss alles gut unter fließendem Wasser abspülen und abtrocknen. Handtücher sollten nicht gemeinsam benutzt werden, um die Verteilung der Viren zu verhindern.

  • Handhygiene

    Aufs Händeschütteln verzichten und Hände aus dem Gesicht halten, denn die Viren gelangen über die Nasenschleimhaut und auch die Augen in den Körper.

  • Abstand halten

    Wer bei hustenden und niesenden Menschen in seiner Umgebung den nötigen Absatand wahrt, schützt sich nicht nur vor dem Coronavirus, sondern auch vor Grippe und Erkältung.

Welche Symptome werden durch das Virus ausgelöst?

  • nach wenigen Tagen

    Fieber
    trockener Husten
    Abgeschlagenheit
    Muskelschmerzen

  • eine Woche nach Ausbruch

    schwere Atemnot
    Lungenentzündung

Sie haben Symptome bei sich entdeckt?

Jetzt heißt es Ruhe bewahren und zum Arzt gehen – er kann am besten einschätzen, welche Schritte nun erforderlich sind und ob ein Test auf 2019-nCoV sinnvoll ist. Kündigen Sie Ihren Besuch vorher telefonisch an und schildern kurz, warum Sie eine Corona-Infektion vermuten.

Um Ihre Mitmenschen vor einer möglichen Ansteckung zu schützen, immer in die Armbeuge husten und niesen. So vermeiden Sie es, die Erreger über Ihre Hände weiterzuverbreiten. Eine spezifische Therapie gibt es noch nicht. 

© iStockphoto

Tipps

Superinfektion

Was steckt eigentlich hinter dem Begriff Superinfektion? Mehr als eine bloße Sekundärinfektion? Wir klären auf.

Artikel lesen

Kann ich mich impfen lassen?

An einem Impfstoff zur Vorbeugung gegen das neue Coronavirus wird noch gearbeitet, sodass aktuell noch keine Impfung zur Verfügung steht.

Aktuelle und verlässliche Informationen finden Sie hier

© Stocksy
Leben

Fit durch den Winter

Von Waldbaden über Tautreten bis Grippeschutzimpfung – mit diesen Gesundheitstipps entkommen Sie dem Winterblues und stärken Ihr Immunsystem!

Artikel lesen
© Westend61
Leben

Grippe oder Erkältung?

Schnupfen, Husten, Heiserkeit? Dabei kann es sich um eine harmlose Erkältung oder um eine echte Grippe handeln. So können Sie die beiden unterscheiden.

Artikel lesen
© iStockphoto
Leben

So stärken Sie Ihr Immunsystem

Wie Sie mit den richtigen Lebensmitteln ein gutes Immunsystem aufbauen und gesund durch den Winter kommen.

Artikel lesen