Frau trinkt Wasser am Morgen nach dem Aufstehen

Morgenroutine: 10 Tipps, wie du besser in den Tag startest

Fällt es dir schwer, morgens aus dem Bett zu kommen? Bist du in der Früh schon gehetzt und kommst dennoch fast zu spät? Das ist für viele Berufseinsteigende Alltag. Wir verraten dir die besten Tipps, wie du mit regelmäßig ausgeführten Tätigkeiten – deiner Morgenroutine – energiegeladener in den Tag startest.

Morgenroutine und Morgenritual – das ist weit mehr als Yoga und Dankbarkeits-Tagebuch. Mittlerweile ist wissenschaftlich erwiesen, dass bestimmte morgendliche Routinen für einen besseren Start sorgen. Sie machen wach und sorgen für Ausgeglichenheit und gute Laune. Wir zeigen dir, wie du mit ein paar Tricks fitter und energiegeladener in den Tag startest.

10 einfache Tipps für deine Morgenroutine

1. Nach dem Aufstehen Wasser trinken

Der erste Tipp, womit du dir morgens etwas Gutes tun kannst, ist wirklich sehr einfach zu beherzigen: Trinke ein Glas Wasser. Nach der langen Nacht ist dein Körper morgens fast ausgetrocknet. Wenn du direkt nach dem Aufstehen ein Glas warmes Wasser (ggf. mit einem Spritzer Zitrone) trinkst, kurbelst du Stoffwechsel und Entgiftung an.

2. Lüfte gut durch

Im Winter ist die Kohlendioxid-Belastung in Innenräumen in kurzer Zeit schon recht hoch. Lüfte daher immer mal ein paar Minuten gut durch, besonders aber vor dem Schlafengehen und nach dem Aufstehen.

3. Sport machen

Gerade in der dunklen, kalten Jahreszeit fällt es schwer, sich morgens Zeit zu nehmen und zum Sport aufzuraffen. Doch wer morgens Sport an der frischen Luft macht und z.B. eine Runde joggt, hat den restlichen Tag über das gute Gefühl, schon etwas geschafft zu haben. Der Sportteil ist erledigt, man hat nachmittags und abends mehr Zeit zum Chillen oder Freunde treffen und insgesamt weniger Stress.

Tipp, um sich morgens zu überwinden: Sportzeug schon am Abend vorher für den nächsten Tag ans Bett legen. Am nächsten Morgen nur Zähne putzen, anziehen und los. Automatismus. Routine. Nicht erst nachdenken, ob man will oder nicht, sondern einfach machen. Just do it.

Versicherung für Berufseinsteiger

Neu im Business? Bei uns bist du genau richtig! Als Berufseinsteiger triffst du mit der IKK classic die richtige Entscheidung. Mehr zur Krankenversicherung

4. Gemütlichkeit schaffen

Draußen ist es dunkel, kalt und nass? Dann schaffe dir schon morgens zuhause eine gemütliche Stimmung, z.B. mit Kerzenlicht oder ruhiger Musik.

5. Zeit für das Frühstück nehmen

Lass dir morgens Zeit. Setze dich in Ruhe hin und reserviere dir wenigstens 20 Minuten für Kaffee oder Tee trinken und ein Brötchen, ein Porridge oder was du eben morgens gern isst. Falls du nichts essen magst, entspanne einfach mal ein paar Minuten mit deiner Tasse Kaffee.

6. Handy weglassen

Versuche, dich in dieser morgendlichen Ruhezeit nicht vom Handy, Nachrichten oder Radio ablenken zu lassen. Zumindest 15 Minuten lang. Die Nachrichtenflut ist immer ziemlich negativ geprägt. Wenn du dir morgens schon die Schlagzeilen durchliest, bist du danach vermutlich nicht besser gelaunt. Alternative: Mache dir einfach mal ein paar Minuten gar keine Gedanken! Gar nicht so leicht, oder?

7. Tageshighlight setzen

Schaffe dir einen persönlichen Höhepunkt des Tages, auf den du dich freuen kannst – ob Verabredung zum Mittagessen oder Kaffeepause mit dem netten Kollegen.

IKK Gesundheitskurse

Bewegung, Ernährung, Entspannung und Umgang mit Suchtmitteln – hier findest du passende Angebote. Mehr zu den Gesundheitskursen

8. Positive Gedanken

Überlege dir drei Dinge, für die du dankbar sein kannst. Bist du gesund? Kannst du abends satt in ein warmes Bett steigen? Scheint morgen die Sonne? Versuche, das Schöne auch in kleinen Dingen zu entdecken.

9. Lies ein paar Seiten

Der Stress des Alltags führt dazu, dass wir manchmal für ein dünnes Buch Monate brauchen. "Ich kam nicht zum Lesen", heißt es dann. Doch am Ende ist es weniger eine Sache der Zeit als vielmehr von Planung und Prioritätensetzung. Kleine Schritte machen für eine Routine den Unterschied. Nimm dir vor, täglich morgens – z.B. beim Frühstück – 3-5 Seiten zu lesen. Alternativ: Höre einen Podcast oder ein Hörbuch.

Jetzt fragst du dich: „Wie soll ich das schaffen, wenn ich jetzt schon morgens keine Zeit habe?“ Unser letzter Tipp verrät es dir. Es ist ganz einfach, aber unbequem, daher haben wir ihn bis zum Ende aufgehoben....

10. Früher aufstehen

Ziel deiner neuen Morgenroutine ist es ja, dass du dir Zeit für Dinge nimmst, die dir guttun. Wenn du vorher morgens immer gehetzt warst, brauchst du offensichtlich mehr Zeit für Aufstehen und Morgenritual. Zu Beginn kannst du es mit  einer halben Stunde versuchen; wirklich nachhaltig ist es jedoch, eine Stunde früher aufzustehen. Natürlich muss auch die innere Uhr mitspielen. Tipp, damit das Aufstehen leichter fällt: nicht so spät ins Bett gehen.

Portrait-Collage zur Podcast-Serie "Ausbildung? Machen wir."

Folge #6: Zuhause ausziehen und raus aus Hotel Mama – oder besser nicht?

Hört einfach mal rein! Was euch genau in Folge #6 des Azubi-Podcasts der IKK classic "Ausbildung? Machen wir." erwartet, erfahrt ihr hier.

Folge #6 anhören

Morgenroutine – für Höchstleistungen und Leistungsträger

Morgenroutinen wissen besonders solche Menschen zu schätzen, die im Job oder auch im Sport viel leisten müssen. Ob Chef eines großen Unternehmens oder Leistungssportlerin, ob Fußballer oder Bodybuilderin: Viele von ihnen haben gewisse Morgenroutinen, die sich ähneln, weil sie so bewährt sind. Zu dieser Routine gehört oftmals frühes Aufstehen, morgendliches Wassertrinken, die Sporteinheit und das ausgewogene Frühstück (oft Haferflocken mit Früchten, eine Portion Rühreier oder ein Smoothie – und immer wieder: Kaffee!).

Apps, die dich bei deiner Morgenroutine unterstützen können, sind z.B. Apps für die Verwaltung von To-Dos (z.B. Trello), Sport-Apps (z.B. Strava) oder auch Apps, die generell dabei helfen, bei einem Vorhaben am Ball zu bleiben und ein Ritual oder eine Gewohnheit zu etablieren (z.B. Streaks). Wenn du unter dem Hashtag #morgenroutine suchst, wirst du auch auf TikTok oder Instagram sehr viele motivierende Beiträge und Ideen zu dem Thema finden.

Diese Tipps sind nur Anregungen. Nicht jeder Tipp wird für dich passen. Probiere einfach mal einige Tipps aus, die dir auf Anhieb gefallen. Vielleicht kommen dir aber selbst schon weitere Ideen in den Sinn, wie du den Start in den Tag entspannter beginnen kannst. Einfach testen. Probieren geht über Studieren. Der positive Effekt wird dich überraschen!

  • Person zieht Geldschein aus Portemonnaie

    Arbeiten

    Finanzielle Unterstützung in der Ausbildung

    Auch wenn du während der Ausbildung Geld verdienst – wirklich üppig ist das Azubi-Gehalt nicht. Erfahre hier mehr über Möglichkeiten, das Budget mit staatlichen Leistungen aufzustocken. Artikel lesen

  • Zwei junge Azubis laufen mit beladenen Kartons die Treppe herunter

    Arbeiten

    Für die Ausbildung in die eigene Wohnung ziehen

    Du beginnst eine Ausbildung und möchtest deswegen bei deinen Eltern ausziehen? Mit den folgenden Fakten und Tipps bist du gut auf deine erste eigene Wohnung vorbereitet. Artikel lesen

  • Zwei Beine ragen aus einem Stapel Umzugskartons

    Wissen

    Diese Versicherungen brauchen Azubis wirklich

    Wer eine Ausbildung beginnt und auf eigenen Beinen steht, muss sich um seine Versicherungen kümmern. Wir erklären, welche Versicherungen für Azubis sinnvoll sind. Artikel lesen