JAV-Mitglieder haben eine gemeinsame Besprechung

Jugend- und Auszubildenden-vertretung: So setzt du dich für eure Interessen ein

Nicht nur ein wichtiges Thema in der Berufsschule, sondern auch für deine Ausbildung: die Jugend- und Auszubildendenvertretung, kurz JAV. Wer sich hier engagiert, vertritt die Interessen von jungen Menschen und Auszubildenden. Wir klären auf, welche Aufgaben auf dich als JAV-Mitglied zukommen und warum es dir auch über die Ausbildung hinaus etwas bringt, dich wählen zu lassen.

Auszubildende und junge Beschäftigte haben es in ihrem Betrieb nicht immer leicht: eine ungewohnte Arbeitsumgebung, hohe Erwartungen seitens der Vorgesetzten, aber auch ältere Kolleginnen und Kollegen, die es gerne mal besser wissen und den Azubis wenig zutrauen. Es gibt also viele Gründe für Auszubildende und junge Mitarbeitende, sich zu engagieren und für die eigenen Interessen einzustehen.


In vielen Unternehmen gibt es hierfür eine wichtige Anlaufstelle: die Jugend- und Auszubildendenvertretung, kurz JAV. „Es gibt zwar gesetzliche Regelungen, die dich davor schützen, während der Ausbildung mehr zu machen als Kaffee zu holen oder Akten zu wälzen“, so Konstantin Herbst, der neben seiner Tätigkeit als Kundenberater Vorsitzender der Gesamt-JAV in der IKK classic ist. „Doch nicht in jedem Betrieb werden diese Regeln im Alltag auch wirklich umgesetzt – und hier kommen wir ins Spiel.“

Per „Megafon“ den Arbeitgeber erreichen

Laut Konstantin Herbst ist die JAV ein „Megafon“, durch das die Interessen der Auszubildenden und jungen Beschäftigten an die Führungsebene gelangen. „Manche Stimmen sind nun mal nicht laut genug, dass sie den Arbeitgeber erreichen. Wir sind dazu da, diese Stimmen zu verstärken.“ Konkret kann das zum Beispiel bedeuten, Jugendliche dabei zu unterstützen, dass sie nach der Ausbildung übernommen werden oder dass der Arbeitgeber die Tarifverträge einhält. JAV-Mitglieder setzen sich außerdem auch für die Integration ausländischer Jugendlicher und Azubis ein.

Konstantin Herbst ist schon seit acht Jahren Teil der Jugend- und Auszubildendenvertretung – also quasi seit Beginn seiner Ausbildung bei der IKK classic. Und das, obwohl der heute 26-Jährige die formale Interessenvertretung damals nie wirklich auf dem Schirm hatte. „Ein Kollege hatte mich damals darauf angesprochen, dann habe ich mich zur JAV-Wahl aufstellen lassen – und es hat direkt geklappt“, erzählt er.

Azubi-Podcast: Folge #16 – Pflege hautnah

Unser Moderator wird dieses Mal zum Reporter und besucht die BG Unfallklinik Murnau ganz im Süden der Republik. Seine Mission: Herausfinden, wie es Pflegekräften in ihrem Berufsalltag geht.

JAV-Wahl: Dein Weg ins Ehrenamt

Die JAV hat vielfältige Aufgaben. Wenn du dich in der JAV engagieren willst, musst du aber kein Profi auf betriebspolitischer Ebene sein. Es gibt jedoch formale Voraussetzungen: Wenn du gewählt werden möchtest, solltest du unter 25 Jahre alt sein oder dich gerade in der beruflichen Ausbildung befinden. Im öffentlichen Dienst gelten etwas andere Altersgrenzen, die sich teilweise je nach Bundesland unterscheiden. Hierzu schaust du dir am besten das Personalvertretungsgesetz deines Bundeslandes an.

Erfüllst du diese Kriterien, kannst du dich zur JAV-Wahl aufstellen lassen. Deine Amtszeit in der JAV würde dann ab Bekanntwerden des Wahlergebnisses zwei Jahre betragen. Die Wahl findet meist in den geraden Jahren statt – also zum Beispiel 2018, 2020 oder auch in diesem Jahr 2022. Alle Wahlberechtigten geben in der Regel an einem Wahltag zwischen dem 1. Oktober und 30. November ihre Stimme ab. Gibt es noch keine JAV im Betrieb, kann der Betriebsrat jederzeit die Wahl einleiten. 

Arbeit im Team: Betriebsrat und die JAV

Laut Betriebsverfassungsgesetz (§ 60 BetrVG) muss eine JAV gewählt werden, sobald es einen Betriebs- oder Personalrat gibt und mindestens fünf jugendliche Arbeitnehmende unter 18 Jahren oder Auszubildende (jeden Alters) beschäftigt werden. Die JAV ist dem Betriebs- oder Personalrat in gewisser Weise untergeordnet. Ihr arbeitet jedoch eng zusammen und beantragt bei ihm Maßnahmen, die euch im Betrieb helfen können. Ihr nehmt auch gemäß § 67 Abs. 1 BetrVG an Betriebsratssitzungen teil und könnt bei Besprechungen zwischen dem Betriebsrat und dem Arbeitgeber dabei sein. Zudem habt ihr den Anspruch auf wichtige Informationen und Unterlagen. Habt ihr außerdem das Gefühl, dass sich eine Entscheidung des Betriebsrates negativ auf die jungen Auszubildenden auswirken könnte, habt ihr das Recht, den Beschluss auszusetzen.

Rechte und Pflichten: Wie sieht der Arbeitsalltag aus?

Wenn du gewählt worden bist, kommen also vielfältige Aufgaben auf dich zu. Aber keine Sorge: Dein Arbeitgeber hat die Pflicht, dich hierfür freizustellen. Lässt der Arbeitsalltag das hin und wieder nicht zu, hast du einen Ausgleichsanspruch auf eine entsprechende Arbeitsbefreiung innerhalb eines Monats unter Fortzahlung deiner Arbeitsvergütung.

Neben dem Freistellungsrecht genießen JAV-Mitglieder weitere Vorteile. Du hast beispielsweise einen Anspruch auf Übernahme in ein Arbeitsverhältnis auf unbestimmte Zeit, den du innerhalb der letzten drei Monate vor Beendigung deiner Ausbildung schriftlich bei deinem Arbeitgeber geltend machen kannst. Zudem hast du einen besonderen Kündigungsschutz: Während deiner Amtszeit und auch im darauffolgenden Jahr darfst du nicht ordentlich gekündigt werden.

Was den Arbeitsaufwand angeht, lässt sich laut Konstantin Herbst nur eines verallgemeinern: Auf den Hauptvorsitz und die Stellvertreterin oder den Stellvertreter kommen in der Regel die meisten Aufgaben zu. Vor allem, wenn zum Beispiel die Jugend- und Auszubildendenversammlung ansteht oder es viele Interessenskonflikte im Betrieb gibt. „Doch egal, wie stressig es manchmal sein kann: Für mich war dieses Ehrenamt immer ein cooler Kontrast zu meinem eigentlichen Job.“ 

Auszubildende im Metallbau fährt Gabelstapler

Berufseinsteiger

Versicherung für Berufseinsteiger

Neu im Business? Wir geben alles für deine Gesundheit. So kannst du in deinem neuen, spannenden Lebensabschnitt mit Vollgas durchstarten. Zur Versicherung für Berufseinsteiger

Lernen fürs Leben: Mehr als nur der Einsatz im Betrieb

Für Konstantin Herbst überwiegen also ganz klar die Vorteile – auch in Sachen Persönlichkeitsentwicklung. „Ganz egal, wie schüchtern oder unerfahren du bist – in der JAV wächst du mit deinen Aufgaben“, so Konstantin Herbst. Natürlich sei vor allem am Anfang alles sehr aufregend und koste Überwindung. Insbesondere, wenn wichtige Gespräche anstünden. „Aber wenn du dich gut vorbereitest, kannst du alles meistern“, so der 26-Jährige. Das Gute daran: Als JAV-Mitglied bist du nicht allein. Du hast zum einen die anderen Mitglieder hinter dir, zum anderen lernst du auf Veranstaltungen immer wieder Leute kennen, die sich ebenso engagieren. „Wir sind mittlerweile ein starkes Netzwerk“, erzählt Konstantin Herbst.

Zudem kannst du in der JAV lernen, wichtige Entscheidungen zu treffen und erfolgreich zu kommunizieren und zu diskutieren. Du bekommst außerdem hautnah mit, wie bestimmte Prozesse im Unternehmen ablaufen, kommst mit unterschiedlichen Abteilungen in Berührung und hast das Recht auf Weiterbildungen, die für deine ehrenamtliche Tätigkeit relevant sind.

Dein Interesse ist geweckt? Dann wende dich am besten an deinen Betriebsrat oder die bestehende JAV. Konstantin Herbst jedenfalls hat seine Entscheidung für das Ehrenamt nie bereut. Seine Botschaft an junge Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer? „Traut euch, den Mund aufzumachen – es lohnt sich.“
 

Jugendlicher sitzt auf einer Treppe mit einem Laptop und schreibt Bewerbung

Deine individuelle Bewerbung

Beim Durchstöbern der Stellenanzeigen hast du die perfekte Ausschreibung für dich entdeckt? Erstelle in nur wenigen Schritten deinen Lebenslauf und dein persönliches Anschreiben. Zum Bewerbungsbaukasten

  • Junger Mann im Ehrenamt mit Kinder-Fußballmannschaft

    Arbeiten

    Ausbildung und Ehrenamt

    Wer sich aktiv engagieren will, kann ein Ehrenamt während der Ausbildung ausüben. Inspirationen für ehrenamtliche Engagements findest du hier. Artikel lesen

  • Person in Karohemd zieht Geldschein aus Portemonnaie.

    Arbeiten

    Finanzielle Unterstützung in der Ausbildung

    BAB, Bafög oder Wohngeld – diese Möglichkeiten hast du, um dein Azubi-Gehalt mit staatlichen Leistungen aufzustocken. Artikel lesen

  • Junger Mann während der Arbeit

    Arbeiten

    Ausbildung abbrechen?

    Was du vor der Kündigung bedenken solltest und Tipps, wie du deine Unzufriedenheit beseitigen kannst. Artikel lesen