Ambulante videobasierte Parkinsonbehandlung

Bei Morbus Parkinson handelt es sich um eine degenerative Erkrankung, die in Deutschland zu den am weitesten verbreiteten neurologischen Erkrankungen des Gehirns gehört. Die ersten Anzeichen werden oft nicht als solche erkannt, da die Parkinson-Krankheit langsam fortschreitet.

Zu den klassischen Symptomen der Krankheit zählen Bewegungsverlangsamung, Muskelsteifheit, Zittern und Störungen der Halte- und Stellreflexe. Um Betroffene optimal medikamentös therapieren zu können, müssen die Auswirkungen der Therapie kontinuierlich beobachtet werden. Für den Parkinson-Patienten ist dies oftmals mit langwierigen stationären Krankenhausaufenthalten verbunden. Um diese zu vermeiden, hat die IKK classic einen Vertrag zur ambulanten videobasierten Parkinson-Therapie geschlossen. Mithilfe der Videotherapie wird dem behandelnden Spezialisten ein Einblick in die Lebensweise und Gewohnheiten des Parkinson-Patienten gegeben.

Behandlungsbestandteile

  • ambulante Eingangsuntersuchung

  • Betreuung durch eine Parkinsonassistentin: mindestens einmal pro Quartal telefonischer Kontakt, Vermittlung nicht-medikamentöser Verhaltensstrategien zum besseren Umgang mit der Erkrankung über Onlinekurse sowie bei Bedarf Vermittlung zeitnaher Termine bei kooperierenden niedergelassenen Neurologen

  • Videosprechstunde beim niedergelassenen Neurologen in Kooperation mit dem Krankenhausarzt

  • 30-tägige Videotherapie im häuslichen Umfeld: vom Patienten werden sowohl zu festgelegten Zeiten als auch bei Bedarf Videosequenzen angelegt, die der niedergelassene Neurologe beziehungsweise die Ambulanz der Klinik auswerten und daraufhin die Medikation kontinuierlich anpassen; bei Bedarf erfolgt eine Krankenhausbehandlung von bis zu drei Tagen

  • Im Falle einer Wiederholung der Behandlung ist auch eine 7-tägige Videotherapie möglich.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Erstellung eines individuellen Therapieplans

  • Vermeidung einer länger als drei Tage dauernden Krankenhausbehandlung

  • die Behandlung findet beim Versicherten zu Hause statt

  • Vermeidung von Arztbesuchen, wodurch Wartezeiten und Fahrkosten gespart werden

  • Betreuung durch Parkinsonspezialisten

Informationen zur Teilnahme

  • Versicherte unterschreiben eine Teilnahmeerklärung beim teilnehmenden Krankenhaus-Neurologen, beim niedergelassenen Neurologen oder beim Hausarzt.

  • Teilnahme ist freiwillig und kostenlos (die gesetzliche Zuzahlungspflicht für die Medikamente, die während der Teilnahmedauer benötigt werden, bleibt hiervon unberührt).

  • Versicherte können die Teilnahme innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen widerrufen.

Medizinische Beratung

Unsere Experten von IKK Med beantworten kostenfrei Ihre Fragen.

Lassen Sie sich beraten

Leistungserbringer in ...

  • Bayern

  • Berlin

  • Hessen

  • Nordrhein-Westfalen (Nordrhein, Westfalen-Lippe)

  • Hinweis

    Diese regionale Verteilung gilt nur für Krankenhausärzte. Die niedergelassenene Neurologen nehmen auch aus anderen Regionen teil.

Pflegeversicherung

Bei Bedarf können unsere Versicherten sämtliche Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung in Anspruch nehmen.

Mehr erfahren

Kranken- und Pflegezusatzversicherung

Erweitern Sie Ihren Leistungsumfang individuell und bedarfsgerecht mit Angeboten von SIGNAL IDUNA.

Mehr erfahren

Kurzzeitpflege der Krankenkassen

Wir unterstützen pflegebedürftige Menschen, wenn eine häusliche oder teilstationäre Pflege (noch) nicht möglich ist.

Mehr erfahren

Medikamente

Im Krankheitsfall übernehmen wir die Kosten für alle apothekenpflichtigen Arzneimittel.

Mehr erfahren