Frau in orangenem Sweatshirt dehnt ihren Oberkörper, um zu entspannen.

Entspannungs-Apps gegen Stress: So bleiben Sie gelassen

Neue Methoden und dazugehörige digitale Helfer vermitteln schlaue Strategien, um dem wachsenden Druck und Stress im Alltag entspannt zu begegnen: von Meditation über Yoga bis zu Work-Life-Balance. Wir stellen einige Apps und Angebote vor.

Anforderungen im Job, ständige Erreichbarkeit und private Herausforderungen: Stress ist heute Teil unseres Alltags, aber schadet unserem Körper. Mehr als drei Viertel der erwachsenen Bundesbürger klagen darüber, so neueste Umfragen. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat Stress im Beruf zu einem der größten Gesundheitsrisiken des 21. Jahrhunderts erklärt. Wie kann man sich davor schützen? Neue Methoden, Meditation und Anti-Stress-Tipps versprechen Auswege aus der Stressfalle. Besonders digitale Angebote helfen dabei. 

Achtsamkeit üben gegen Stress

Das Thema Achtsamkeit ist mehr als ein Lifestyle-Trend, wenn es um Stressbewältigung geht. Den Fuß vom Gas nehmen, im Moment innehalten: Meditation scheint dazu der Schlüssel für innere Balance und Gesundheit zu sein. Studien zeigen, dass sich mit entsprechenden Meditationsübungen Gelassenheit und Zufriedenheit im Leben nachhaltig trainieren lassen. Sogar Neurowissenschaftler weisen die Wirksamkeit nach: Wird regelmäßig meditiert, bildet das Gehirn neue Nervenverbindungen. Für Einsteiger, die in das Thema Meditation hineinschnuppern wollen, eignen sich kostenfreie Online-Kurse und Apps, die zur Meditation anleiten. Das Portal dickerbuddha.de stellt die zehn beliebtesten Anleitungen für geführte Meditationen mit Videos auf YouTube vor. Eine Einführung in die spezielle Methode Mindfulness based Stress Reduction (MBSR) bietet der achtwöchige Kurs auf daily-lama.com.

Noch praktischer sind entsprechende Meditations-Apps fürs Smartphone – im Apple App Store oder Google Play Store für Android und iOS. Meist gibt es eine kostenlose Basisvariante,  aber auch kostenpflichtige Abos. Tipp: Beliebte Anti-Stress-Apps sind zum Beispiel Calm, Smiling Mind, Headspace, Insight Timer oder 7Minds. Außer der App braucht es nicht viel, um zu starten: etwas Zeit und einen ruhigen Ort.

Smartphone, Tablet und Laptop liegen auf dem Bett

Kursangebote

Online entspannen

Auch die IKK classic bietet qualitätsgesicherte Onlinekurse: Der IKK Online-Gesundheitskurs „Stressbewältigung & Entspannung“ vermittelt wertvolle Inhalte in kurzer Zeit und stärkt Ihre psychische Widerstandkraft. Mehr erfahren

Erholsam schlafen, weniger Stress

Schlaf ist wichtig, um morgens ausgeruht und motiviert den Tag beginnen zu können. Guter Schlaf wappnet gegen chronischen Stress und hilft, Depressionen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und anderen Gesundheitsrisiken vorzubeugen. Schlafprobleme können unterschiedliche Ursachen haben. Digitale Sandmännchen – auch für Apple iOS und Android Smartphones verfügbar – bieten Erste Hilfe beim Zubettgehen –  mit entspannenden Naturgeräuschen, Melodien, Meditation oder Geschichten.

Pzizz zum Beispiel nutzt psychoakustische Erkenntnisse für schlaffördernde Sounds und Entspannung, Endel kreiert personalisierte Klangwelten, die es leicht machen sollen, den Alltag abzuschalten. Auch Analysen zu Schlafgewohnheiten sind möglich, etwa Sleep Better bietet diese Funktion. Tipp: Sich wie zu Kinderzeiten zum Einschlafen etwas vorlesen lassen. Dazu laden Hörbücher oder spezielle Podcasts ein: zum Beispiel "Einschlafen-Podcast" oder "Die Märchentante". Was individuell am besten funktioniert? Einfach ausprobieren.

Was passiert bei Stress?

Stress ist eine natürliche Reaktion des Körpers auf eine besondere Aufgabe oder Herausforderung: Für die Urmenschen war es überlebenswichtig, bei Gefahr sofort mit Verteidigung oder Flucht reagieren zu können. Noch heute schütten wir Stresshormone aus und verfügen dann in Sekundenbruchteilen über zusätzliche Energie. Puls und Blutdruck steigen, die Sinne sind geschärft, die Atmung wird schneller, die Muskeln spannen sich an – so können wir blitzschnell reagieren. Doch dauerhafter Stress kann krank machen.

Sind die Energiereserven erst einmal ausgeschöpft, schwinden Leistung und Konzentrationsfähigkeit im Leben. Typische Stresssymptome sind Gereiztheit, Alpträume, Schlafprobleme. Auch Magen-Darm-Probleme, Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Lungen- und Rückenleiden können begünstigt werden, wenn wir ständig unter Strom stehen. Auch das gibt es: positiven Stress. Dann kommen wir in einen sogenannten Flow-Zustand und erledigen jede Aufgabe wie aus dem Handgelenk.

Energie sparen

Wer sich gegen Stress wappnen möchte, sollte rechtzeitig den Pausenknopf drücken. Im wahrsten Sinne des Wortes: Wer feste Pausen und geplante Auszeiten einhält, schont seine Kräfte. So kann man sich anschließend wieder besser konzentrieren und eher ausgeglichen und locker bleiben. Eine bekannte Anti-Stress-Methode des Zeitmanagements ist die Pomodoro-Technik. Das Prinzip wurde schon in den 1980er-Jahren von Francesco Cirillo entwickelt. Der heutige Software-Entwickler fand heraus, dass ihm das Lernen in Intervallen leichter fiel: 25 Minuten Konzentration – dazwischen Pausen. Den Namen verdankt die Methode seiner Küchenuhr in Tomatenform. Tipp: Verschiedene Browser-Programme, etwa tomato-timer.com, basieren auf dem Pomodoro-Prinzip und erinnern ans Innehalten: einfach zu finden mit Google. Pomodor oder Marinara Timer sind Beispiele für Entspannungs-Apps fürs Handy. Noch einfacher: Nutzen Sie den Timer oder Wecker ihres Smartphones.

„Wer sich in einen Wettlauf mit der Zeit begibt, wird feststellen: Die Zeit gewinnt immer.“
Francesco Cirillo
Ärztin oder Arzt betrachtet Röntgenbild auf einem Tablet.

App

Die ePA der IKK classic

Sie möchten die elektronische Patientenakte (ePA) für Versicherte der IKK classic als App nutzen? Hier finden Sie alle Informationen. Zur ePA-App

Stress auspowern

Ob Yoga-Übungen, Wandern, Tanzen, Joggen, Radfahren oder Bogenschießen: Sport und Spiel sind ideal für den Stressabbau. Welche Sportart der Psyche am besten hilft? Das hängt auch von individuellen Möglichkeiten und Vorlieben ab. Sportmediziner raten zu Ausdauersportarten wie Laufen und Joggen: Dabei erweitern sich die Gefäße und krankhafter Bluthochdruck wird langsam wieder normalisiert. Darüber hinaus werden die stimmungsaufhellenden Botenstoffe Endorphin und Serotonin freigesetzt. Diese wirken neutralisierend auf Stresshormone wie Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol.

Zu gestresst für Sport? Die Fitness-App Seven verspricht ein effektives Training mit Übungen, die je nur sieben Minuten dauern. In den eigenen vier Wänden zum Yogi werden und Druck abbauen, dazu will Asana Rebel verhelfen. Etwas für alle und das kostenfrei bietet Nike Training Club: Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Fitness und vieles mehr. Weitere Anleitungen zum Auspowern nach Lust und Laune finden Sie auf YouTube, Instagram und Co.

 

  • Person spricht zuhause per Video-Chat über ein Tablet mit einem Arzt.

    Digitales Leben

    Möglichkeiten der Telemedizin

    Deutschlandweit gibt es immer mehr Angebote für eine medizinische Beratung aus der Ferne. Ist der Tele-Arzt ein Modell für die Zukunft? Artikel lesen

  • Digitales Leben

    Digitale Gesundheits-versorgung

    Gesundheitsversorgung via Smartphone: Wir erklären den unkomplizierten, digitalen Weg von der Beschwerde bis zur Behandlung. Artikel lesen

  • Arzt und Krankenschwester blicken auf Bildschirm.

    Digitales Leben

    Elektronische Patientenakte: Fragen und Antworten

    Weche Vorteile hat die elektronische Patientenakte (ePA) für Versicherte und wie richtet man sie schnell und sicher ein? Das erfahren Sie hier. Artikel lesen